Fotos, Poesie, Prosa
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    pally66

   
    indianwinter

   
    marie-adel-verpflichtet

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

http://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Sonne lockt - und viele sind zur Stelle!

Heute noch einmal Fotos vom Montag, der ein herrlicher "Sonn"tag war. Am Bienenstock war der Teufel los! Noch näher wagte ich mich nicht heran. ;-)



Der Kohlweißling rollt vorsichtshalber seinen Rüssel ein, solange die Biene emsig ihren Pollen sammelt.



Ich kenne einen Platz im Wald, hinter den Bahngleisen, dort wachsen viele Maiglöckchen... bis jetzt sah ich nur dieses eine blühen.



Maiglöckchen und Bärlauch sind leicht zu verwechseln, solange sie nicht blühen. Zwei kelchartige, sattgrüne Blätter sind für beide typisch. Hier kämpft sich, im Schatten des Waldes, eine weiße Bärlauch-Blüte ans Licht der Welt. Knoblauch-Geruch stieg mir noch nicht in die Nase. ;-)



Am Rande des Waldes stand die "Goldnessel". Ich sah beim Spaziergang quer durch den Wald auch von ihr nur diese eine Blüte, deren schönes Gelb meinen Blick anzog.



Und auch dieses sonnendurchflutete Gelb der Rapsblüte war nicht zu übersehen.



Die Esche treibt jetzt ihre Blätter aus. Bei diesem frischen Grün ließ ich meine Kamera ganz genau hinsehen (Blatt-Rückseite).

25.4.17 23:14
 
Letzte Einträge: O sole mio!, Großmaul!, Der Mammut-Jäger!, Blauer Natternkopf!


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marie / Website (26.4.17 07:57)
Die Goldnessel erinnert mich irgendwie in gewisser Weise an eine fleischfressende Pflanze. Aber sehr schön anzusehen. Der Rest Deiner Impressionen natürlich auch!

Den Bienen lieber nicht zu nah kommen, obwohl die ja grundlegend einfach nur ihre Ruhe haben wollen, außer sie würden eine potenzielle Gefahr vermuten ;-)

Bärlauch ist toll und ja mittlerweile so etwas zum Kult mutiert, so vor einigen Jahren, war dieser ja noch nicht sehr bekannt. Allerdings vor der Blüte nicht ganz ungefährlich mit den Maiglöckchen zu verwechseln.

Einen schönen Tag! LG, Marie


Indianwinter (26.4.17 13:24)
Hallo,

sehr schöne Aufnahmen heute wieder, doch das Bienenfoto gefällt mir diesmal besonders gut. Bienen sind zum Glück von den Wespen gut zu unterscheiden, denn sie sind etwas rundlicher, irgendwie niedlich und ich habe noch nicht so viele gleichzeitig gesehen. Sie sind auch friedlicher, finde ich, als die Wespen.

Der Kohlweißling ist auch wieder toll und bei Bärlauch kann man ja den Test machen, um ihn nicht mit den Glöckchen zu verwechseln...

Einen schönen Tag und LG, Indianwinter :D


pally (26.4.17 18:00)
Du musst ja irrsinnig viel Geduld und demzufolge viel Zeit aufbringen, um solche, fast ausstellungsreife, Fotos zu schießen! Schon mal an eine Ausstellung gedacht? Die Bilder - Tier u. Blume - sind wohl immer ein Glücksfall. Schmetterling + Biene: ein Zwiegespräch oder Konfrontation? Bärlauch mit Fliege, die Zusammenstellung muss man erst einmal finden. Aufmerksamer Spaziergänger. Alle Achtung!! Gruß pally

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung