Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   merry-n
   Marie
   Fotos
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen

http://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hirnverbrannt!

Manchmal frage ich mich, warum ich schon wieder an diesem verdammten Weiher stehe!? Hinter der Sonnenbrille läuft mir der Schweiß in die Augen, mit denen ich seit einer Ewigkeit die Objekte meiner Begierde im Fluge beobachte. Sie setzen sich nicht hin, obwohl ich ihnen extra eine Vorrichtung dafür gebaut habe. Das hat doch immer geklappt! Doch seit zwei Tagen kein vernünftiges Foto!

Und dann sitzt noch diese schnatternde Entenfamilie unter den überhängenden Zweigen. Selbst die schwimmt nicht sorglos an mir vorüber, damit ich wenigsten die drei jungen Enten mit ihrer Mutter "einfangen" kann. Zum Glück vertrage ich die Sonne besser als früher, da bekam ich immer arge Kopfschmerzen und dann wurde mir schlecht. Das hat sich gelegt, ist lange vorbei, aber zwanzig Grad sind mir lieber als dreißig. Wenn ich abends in den Spiegel schaue, sehe ich nur einen dunklen Schatten. Ich war in meinem Leben noch nie so braun im Gesicht.

Bevor mir die Zunge am Gaumen kleben bleibt, gehe ich zum nahegelegenen Freibad. Das Kiosk dort hat auch ein Fenster nach "außen", zum Campingplatz. Dort lasse ich mir ein kühles Bier einschenken. Gestern spürte ich beim ersten Schluck, daß ich wohl schon lange nichts mehr aß. Der Kioskbetreiber, oder Bademeister, oder was auch immer, hat mir mit einer Portion Pommes ausgeholfen. Ich esse zur Zeit eigentlich keine Sachen aus der Friteuse, weil ich meine Ernährung umstellte, aber diese Pommes mit Ketchup schmeckten herrlich!

Nun könnte ich völlig überflüssiger Weise anfangen, übers Leben zu philosophieren, wie es ist, wenn man sein Ziel nicht erreicht und dann durch eine unvorhergesehene Kleinigkeit glücklich wird, aber das halte selbst ich für Schwachsinn. Andererseits, daß "schwach sein" erlaube ich mir gerne, da ich mich immer noch in der "Belohnungsphase" nach einem langen Arbeitsleben befinde. Wie oft habe ich davon nur träumen dürfen, wenn bei der Frühschicht die aufgehende Sonne zum Fenster herein schien, mit der Kamera hinauszugehen in die Natur, um das Leben einfach nur zu genießen.

Ja, und jetzt stehe ich am Weiher, schwitze wie ein Tier, verdurste und verhungere, und vergesse dabei, daß es genau das ist, was ich immer genießen wollte. Das ist Lebensqualität, das ist pure Lebensfreude, oder wie...!?

Heute eine Collage, die ausnahmsweise mal nicht aktuelle Fotos zeigt. Wiegesagt, die Libellen machen auf "blöd"! ;-)

22.6.17 12:26
 
Letzte Einträge: Ein Königreich für eine Sitzbank! ;-), Ein Strand - ein Paradies! , Einladung!, Das Leben geht weiter!


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mirco / Website (23.6.17 06:54)
Vielleicht gehorchen dir die Tierchen, wenn Du ihnen drohst

Nicht verzagen, es kommen sicherlich wieder bessere Tage und wir freuen uns schon auf die grandiosen Fotos...

Grüße aus China

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung