Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    merry-n
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    lifeminder

   
    betoni

   
    pally66

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   Marie
   Fotos
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen

http://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Schrei des Schmetterlings!

Mein gestriger Spaziergang begann schon um die Mittagszeit. Ich hatte einige Flaschen zu entsorgen... und wo stehen die Altglas-Container? Am Eingang zur "Schafschwemme"! ;-)

Es herrschte viel Betrieb. Zwei Traktoren fuhren den schmalen Feldweg entlang und dann kam auch noch ein kleineres Kettenfahrzeug laut und gemächlich an mir vorbeigefahren. Was wollten die alle hier? Dumme Frage, die ich mir schon bald selbst beantworten konnte, denn es roch intensiv nach frisch gemähtem Gras. Aber zunächst einmal mußte ich zur Seite ausweichen und stand vor den großen Rhabarber-Blättern, auf denen noch immer die Lederwanzen herumturnten. Von der Seite gesehen wird deutlich, daß dieser "Käfer" gut gepanzert den Kampf mit seiner Umwelt aufnimmt.



Schmetterlinge erwecken immer meine Aufmerksamkeit. Auch dem Kohlweißling sehe ich hinterher, der farblich nichts zu bieten hat, außer einem schwarzen Fleck auf seiner weißen "Grundierung". ;-) Doch was ist das? Kein farbliches Feuerwerk, aber doch eine recht interessante Musterung - das "Waldbrettspiel", immerhin ein "Edelfalter".



"Wer glotzt mich denn da von der Seite an?" Dieses Gesicht erinnerte mich an das Bild "Der Schrei" von Edvard Munch. ;-)



Ich verließ die Wege, die auch für Fahrzeuge zugelassen sind, lief zwischen zwei Feldern hindurch und kam zu einer länglich angeordneten Ansammlung von Büschen und kleinen Bäumen. Die vielen Zwetschgen, die der kundige Wanderer hier stets genießen konnte, fehlen in diesem Jahr. Mein aufmerksamer Blick blieb an einem schwarzen Fleck unterhalb eines austreibenden Blattes hängen...



Das mußte ich mir genauer ansehen... da saßen eine Menge Blattläuse regungslos übereinander, während sie von Ameisen "bearbeitet" wurden.



Die Meinungen über diese "Symbiose" von Ameisen und Blattläusen sind geteilt. Einmal wird von "Sklaverei" gesprochen, vom Ausnutzen der Blattläuse durch die Ameisen. Doch es wird auch gesagt, die Ameisen helfen den Blattläusen, ihren eigenen Interessen nachzukommen. Das mit der "Versklavung der Blattläuse" halte ich für weit hergeholt, denn dann wäre unsere "Milchkuh-Haltung" auch nichts anderes. Solange man sich in der Natur nicht gegenseitig auffrißt, was der "Normalfall" ist, sollte man menschliche Betrachtungsweisen bei Insekten nicht anwenden... denke ich.

Ja, und dann saß ich am Gollachufer, hatte wieder einmal meine helle Hose an und siehe da... die Heidelibelle ließ sich ganz entspannt auf meinem Hosenbein nieder. Aber, und jetzt muß ich mich zusammenreißen, ich ... habe es nicht hinbekommen, sie "anständig" zu fotografieren! :-(



Zu meiner Entschuldigung kann ich sagen, die Lichtverhältnisse waren schwierig und ich konnte nur schlecht über mein Display erkennen, was ich ändern sollte, um bessere Aufnahmen zu bekommen. Immerhin durfte ich im "Vorbeifliegen" eine Libelle sehen, die mir bis gestern unbekannt war.

Grund genug also, jetzt gleich noch einmal loszugehen, um alles viel besser zu machen, als gestern. Immerhin darf ich mich als ein "Günstling" der Insekten ansehen, denn später setzte sich auch noch ein "Admiral" mehrfach auf meine Schulter. Beim An- und Abfliegen hörte ich seinen Flügelschlag und ich dachte natürlich an meinen Lieblingssänger von "damals" - Jim Morrison: "I want to hear, the scream of the butterfly - come back, baby, back into my arms!" ;-)
22.8.17 09:37
 
Letzte Einträge: Auf geht´s!, Ein Königreich für eine Sitzbank! ;-), Ein Strand - ein Paradies! , Einladung!, Das Leben geht weiter!


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


betoni / Website (22.8.17 10:31)
das war sicher wieder ein schöner nachmittag.
den falter habe ich im letzten jahr auch mehrfach aufgenommen. aber in diesem jahr bei dem wetter klappte garnichts. der baum sieht genial aus. ein guter fotograf sieht so etwas.
die libelle finde ich ganz in ordnung.
mal sehen ob ich im urlöaub zeit habe herein zu schauen um die neuen fotos zu sehen.
lg renate


Indianwinter (22.8.17 14:11)
...wo du es sagst, den "Schrei" sehe ich jetzt
auch : D

Der Käfer ist ja niedlich, doch mit den Blattläusen stehe ich auf Kriegsfuß, sie haben sich eben erst
über eine meiner Pflanzen hergemacht : (
Da könnte ich ein paar Marienkäfer ganz gut gebrauchen... : )

Die Insekten scheinen Dich wirklich zu mögen, ein Glück für Dich und Deine tollen Aufnahmen!

Bis dann, LG, Indianwinter


Mirco / Website (23.8.17 03:05)
Es geht immer mal was daneben - aber dies so in deinem Falls zu sagen wäre definitiv übertrieben - was dich ärgert wäre für andere ein überragendes Foto.

Tolle Bilder und herrlich erzählt.

Gruß aus Ningbo

Mirco

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung