Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    lifeminder

   
    betoni

   
    pally66

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   marie
   betoni
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen

http://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Klartext!

Ich habe Zeit. Auch zum Nachdenken. Deutschland hat gewählt und manch einer fragt sich vielleicht ebenso wie ich: "Was ist denn nun?"

Vielleicht sollte ich vorausschicken, bevor ich "Klartext" rede, daß ich meine Informationen vor allem aus den "Öffentlich-rechtlichen Medien" beziehe. Im Internet fällt es mir (noch) schwer, gute Informationsquellen "anzuzapfen". Meine Betrachtungsweise ist auch oft mit einem "Augenzwinkern" verbunden, ich kann nicht anders. ;-)

Die wichtigste Person in der politischen Landschaft Deutschlands ist die Kanzlerin Merkel. Sie sagte am Tag nach der Wahl schulterzuckend: "Ich wüßte nicht, was ich anders machen soll." Das ist eine bemerkenswerte Aussage. Nachdem sie die Wahl verloren hat, denkt sie keine Sekunde daran, ob nicht vielleicht sie selbst zur Disposition steht. Und das, was eigentlich alle anderen Politiker sagen, ein "Weiter-So" darf es nicht geben, ist für die Kanzlerin offensichtlich Unsinn.

Frau Merkel beobachtet sicher, was zur gleichen Zeit in der Schwester-Partei CSU geschieht. Dort geht es um den Kopf des Parteivorsitzenden Seehofer. Er hat nach eigener Aussage die "rechte Flanke" geöffnet, die es nun zu schließen gilt. Das ist keine konkrete Aussage, aber der Zuhörer glaubt zu wissen, was er meint. Die CSU will wieder ihre tiefschwarze Farbe auffrischen. Um es deutlich zu sagen: Sie will die Wahlstimmen all jener Menschen zurückgewinnen, die ins AfD-Lager "geflüchtet" sind, die aber mit dem Schicksal von Flüchtlingen so gar nichts "am Hut" haben.

Vor Jahren gab es einmal zwei große Volks-Parteien. CDU/CSU und SPD hatten jeweils um die 40 Prozent Stimmenanteil. Die SPD sackte ab und die CDU/CSU blieb in etwa auf diesem Level. Doch nun, und das muß man einfach "sehen", sind - im Gegensatz zur letzten Wahl -, etwa ein Viertel der gesamten Stimmen, also fast 25 Prozent, an Parteien gegangen, die vorher gar nicht im Bundestag waren! Das ergibt ein ganz anderes Bild, eine Konstellation, die müssen unsere Politiker erst einmal "realisieren"!

Doch sie haben keine Zeit, sie stehen unter dem Druck, eine neue Regierung so zu bilden, wie es ihnen das Volk durch sein "Wahlverhalten" vorgegeben hat. Als die SPD am Wahlabend schon wußte, daß sie in die Opposition gehen wird, hat sie alle anderen Parteien überrascht. Natürlich auch die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Doch sie konnte nichts anderes tun, wenn sie halbwegs glaubwürdig bleiben wollte. Der Herr Schulz wollte ja tatsächlich Bundeskanzler werden. Niemand hat sein Wahlziel so weit verfehlt wie der optimistische Merkel-Herausforderer. An der Stelle darf man einmal lachen, bei diesem ernsten Thema. Da will einer Bundeskanzler werden, der dann gerade mal 20 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinigt. Was bist Du doch für ein Träumer... ;-) Klar, daß die SPD erst einmal "abtaucht".

Wer der SPD nun unterstellt, sie entziehe sich der Verantwortung für das Land, der versucht, von seiner eigenen Verantwortung abzulenken. Die FDP war verschwunden und ist plötzlich der stärkste Partner einer CDU/CSU, die längst keine "Einheit" ist. Wenn der Herr Seehofer, oder sein Nachfolger, die "rechte Flanke schließt", dann wird er mit der CDU, insbesondere Kanzlerin Merkel, ein großes Problem bekommen. Dennoch traut man es den Schwesterparteien zu, sich irgendwie zu einigen, denn sonst gibt es Neuwahlen. Diese Neuwahlen will keiner, denn dann haben alle Parteien etwas zu verlieren... AfD, FDP, Die Grünen, Die Linke, sie legten alle zu und der Zugewinn ist natürlich auch schnell wieder weg. Und die Parteien der ehemals "Großen Koalition" könnten noch weniger Stimmen bekommen als am letzten Sonntag und dann wäre klar, daß weder Merkel, noch Schulz, noch Seehofer "weitermachen" können.

Ich sagte, ich will Klartext reden, also werde ich jetzt zusammenfassen: Herr Schulz wurde mit "100 Prozent" zum Partei-Vorsitzenden gewählt, die SPD kam in ein Stimmungs-Hoch... und stürzte dann ab, also: Martin Schulz, Du warst vielleicht eine große Nummer in Brüssel, aber Du wärst heute als Bürgermeister in Würselen am Besten aufgehoben!

Unsere Kanzlerin glaubt, keiner könnte das Regieren so gut wie sie. Sie ist "in der Welt" ein Inbegriff für Stabilität und Zuverlässigkeit. Innenpolitisch aber hat sie versagt. Im Umgang mit dem "normalen Volk" offenbart sie große Schwächen. Und sie hat als Parteivorsitzende die Wahlniederlage der CDU zu verantworten. Wenn wir sehen, wie schnell in der Politik wichtigste Ämter (Außenminister) von heute auf morgen mit neuen "Köpfen" besetzt werden, dann ist auch ein Wechsel im Kanzleramt durchaus vorstellbar. Es gab eine Zeit, da hatte die CDU sehr ehrgeizige Ministerpräsidenten, die gerne Kanzler geworden wären. Spätestens, wie gesagt, wenn es zu Neuwahlen kommt, "muß" Merkel zurücktreten!

Die FDP ist überflüssig wie ein Kropf. Sie hat nichts zu bieten als die Herren Lindner und Kubicki. Sie wäre am Besten dort geblieben, wo sie war - außerhalb des Parlaments.

Die Linke wird auch im Osten immer schwächer. Da sie das Volk offenbar nicht in Regierungsverantwortung haben will, wird sie weiterhin in der Opposition ihr Schatten-Dasein fristen. Wenn sie wirklich etwas leisten möchte, dann würde sie eine Alternative zum "kapitalistischen System" präsentieren. Doch die Forderung, z.B., nach einem höheren Mindestlohn zeigt, sie will dem "Kleinen Mann" an einer Stelle helfen, wo sie nichts zu sagen hat. Wer nicht in der Verantwortung steht, kann vieles fordern. Ich fordere "Die Linken" auf, entwerft einen Plan für ein fundamental anderes Deutschland. Wir werden in baldiger Zukunft eine völlig andere Gesellschaft haben. Keiner weiß genau, wie diese aussehen wird. Deshalb brauchen wir "Vordenker", die uns einfachem Volk sagen, wie es kommen könnte. Das wäre eine wirkliche "Alternative für Deutschland".

Von der AfD ist das Gleiche zu halten, wie von der FDP. Beide Parteien sind "neu" im Bundestag und sie haben es dorthin nicht geschafft, weil sie etwas beizutragen haben, was sonst gefehlt hätte! Daß beinahe jeder vierte Wähler seine Stimme für AfD und FDP abgab, ist in meinen Augen ein unverantwortliches Wahlverhalten.

Es ist, und das will ich ganz klar sagen, nicht in Ordnung - obwohl "legitim", wie mir ein Leser schrieb - die Wahlstimme für "Experimente" zu nutzen. Wir müssen alle mit dem leben, was wir wählten und es ist wichtig, ob eine Regierung die Renten und Löhne hebt oder senkt, ob für die Pflege der Alten und Kranken Gelder zur Verfügung gestellt werden, oder nicht, ob die Kinderbetreuung etwas kostet, oder nicht, ob die Jugendlichen eine gute Schulausbildung bekommen, oder nicht...! Wenn sich erwachsene Menschen in der Wahlkabine verhalten wie "beleidigte Leberwürste" und das Heulen anfangen, weil Fremde an unsere Tür klopfen, dann kann ich hier in unserem Land nicht gut und gerne leben! Auch ich bin ein Teil des Volkes!

Da ich sicher bin, CDU/CSU, FDP und Grüne können nicht zusammen kommen, es sei denn, aus "Machtgeilheit", sollte es Neuwahlen geben. Das wäre die Chance für uns alle, mehr Verantwortungsbewußtsein an den Tag zu legen und eine Regierung zu ermöglichen, deren Handlungsfähigkeit nicht durch die Notwendigkeit "fauler Kompromisse" eingeschränkt ist.

28.9.17 10:36
 
Letzte Einträge: Weitere Urlaubsgrüße! , Auf geht´s!, Ein Königreich für eine Sitzbank! ;-)


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(28.9.17 21:01)
Hallo, Padernoster!

Vielen Dank für deinen kritischen Eintrag, denn ich mir sehr zu Herzen nehmen werde.
Wenn du meinen Blog nicht mehr lesen magst, ist das in Ordnung. - Ich werde immer über das schreibe, was ich sehe und fühle, mal aus mir heraus, mal aus dem Medien-Geschehen, mal aus meinen Erinnerungen. In dem Moment, war das nun mal so, das mein Blick auf den Fingernägeln ruhte.

LG


Mirco / Website (29.9.17 05:09)
So schaut's aus! Emotic(wink2)}
Ich bin sehr gespannt auf was da kommen mag!

Gruß aus China

Mirco

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung