Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    merry-n
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   merry-n
   Marie
   Fotos
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Macht ist geil!

Es war einmal ein Mikrofon. Dieses Mikrofon befand sich an einem Ort, wo es nicht hingehörte. Der amtierende US-amerikanische Präsident Donald Trump sagte in dieses Mikrofon sinngemäß: "Wenn Du mächtig bist, kannst Du problemlos Sex bekommen." Über dieses Wissen verfügt natürlich nicht nur Mr. Trump. Wir alle wissen, "Macht" verführt dazu, sie "auszunutzen" und mächtige Menschen kommen leichter an ihre Ziele, an welche auch immer.

Wahrscheinlich aus der Filmbranche kommt der Begriff des "Hochschlafens". Es wurde schon immer "gemunkelt", daß Schauspielerinnen durch Gewährung von Geschlechtsverkehr ihre Film-Karriere befördern. Das war natürlich "unsittlich", vor allem in früheren, spießigen Jahren. Aber nun erfahren wir, daß der Sex nicht "angeboten", sondern "eingefordert" wurde. Auch das ist "unsittlich". Wenn dann noch Gewalt im Spiel ist, ist das Ganze sogar "verwerflich" und "kriminell".

Und nun gibt es eine "Metoo-Bewegung". Das "Time Magazine" sagt uns, "Person of the year" sind alle, die ihr Schweigen brachen und bildet fünf attraktive Frauen ab. Allerdings mit einer schwarzen Robe, was dem Betrachter wohl die "Anklage" verdeutlichen soll. Ein "Ketzer" wie ich vermißt ein wenig das Leid in den Gesichtern der "Silence-Breakerinnen". Übrigens, im gleichen Magazin war ein Jahr zuvor der oben erwähnte US-Präsident "Person of the year"! ;-)

Also Moment bitte, wer hat hier sein Schweigen gebrochen und vor allem, warum? Wer gegen seinen Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen wird, hat alles Recht der Welt, Anklage zu erheben. Dann muß man sich den "Einzelfall" anschauen und ein gerechtes Urteil fällen. Wer eine sexuelle, verbale Entgleisung gleichsetzt mit einer Vergewaltigung, der treibt ein gefährliches Spiel. Diese "Metoo-Bewegung" scheint auf etwas hinweisen zu wollen, was wir in den letzten Jahren "so" oder so ähnlich schon leidvoll zur Kenntnis nehmen mußten.

Selbst das katholische Kirchenoberhaupt mußte sich für sein liederliches Personal entschuldigen. Die meisten von uns werden sicher Sex zwischen Kirchenmännern und schutzbefohlenen Kindern für noch widerwärtiger empfinden, als erzwungener Sex zwischen Erwachsenen. Naja, ich weiß schon, wo will man da einen Unterschied machen? Wiegesagt, wenn ich nicht völlig bescheuert bin, dann kann nur richtig sein, genau hinzusehen, was ist tatsächlich passiert und dementsprechend (ver-)urteilen.

Klarmachen möchte ich, daß die "Mächtigen" auf dieser Welt immer Menschen ausnutzen! Auch unsere Bundeskanzlerin nützt ihre Macht aus. Auch ihr wird "Machtgeilheit" vorgeworfen. Und es wäre geradezu dumm zu glauben, daß beim sexuellen Miteinander zwischen Mann und Frau nicht alles eine Rolle spielen und nicht alles "eingesetzt" würde, was zum eigenen Vorteil gereicht. Die Grenze ist eben das "Gesetz". Was ist erlaubt und was nicht. In meinen Augen braucht es keine "Kampagne", um darauf hinzuweisen, daß gerade "schutzlose" Frauen oft unter "sexuellen Übergriffen" zu leiden haben.

Wenn "wir" wirklich etwas ändern wollen, dann müßte das mit einer weltweiten Gleichberechtigung der Frauen beginnen. Aber das ist eine ungeheuer schwierige Aufgabe, denn es geht ja schon damit los, daß in bestimmten Ländern (Indien) der weibliche Nachwuchs für nicht lebenswert erachtet und abgetrieben wird. Und wenn er doch "leben" darf, dann wird er oft nicht ausgebildet, denn er dient ja eh nur einem bestimmten Zweck...

Alles Leben ist liebens-, lebens- und schützenswert! "Metoo!"

6.1.18 03:43
 
Letzte Einträge: Gewöhnlicher Hornklee, Er ist wieder da..., In letzter Sekunde!, Der König der Nacht - und der Lüfte!, Am Rande des Weges!


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dorehn (8.1.18 12:29)
...in allen künstlerischen "Branchen" ist z.T. das "Vorwärtskommen" für Frauen leider immer noch/immer wieder mit "Hochschlafen" und übler dem Machtbesitzenden gegenüber verknüpft... und nicht zu schweigen auch in der "Alltäglichkeit" vieler Menschen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung