Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    findemich

    merry-n
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   Fotos
   merry-n
   Marie
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Zwetschgen-Allee im Blütenrausch!

Heute wollen wir einen Spaziergang durch die "Zwetschgen-Allee" machen. Sie führt in südlicher Richtung - unterhalb einer Ortsverbindungs-Straße - aus der Stadt hinaus. Vom Verkehr ist nichts zu sehen und nur wenig zu hören. Eine kleine Idylle also, in der nun die ersten Bäume in weißem Blütenkleid posieren.



Einige Minuten blieb ich stehen und betrachte dieses üppige "Blütenmeer". Auch die Sonne zeigte sich neugierig und so strahlten die weißen Blüten noch heller. Doch ich will, wie ihr es von mir kennt, euch vor allem die schönen, kleinen "Details" zeigen.



Innerhalb von wenigen Augenblicken erwärmte die Sonne die pollenhaltige Luft und unzählige Insekten schwirrten umher. Ich versuchte zunächst, eine Biene im Fluge zu fotografieren.



Während des Suchens und Versuchens sah ich vier verschiedene "Schmetterlinge". Der häufigste, zumindest hier bei mir, ist das Tagpfauenauge. Dieses hat eine dunkle Unterseite und auch die Kopfpartie ist sehr dunkel. Für mich als Fotografen also eine schwierige Aufgabe, Gesicht mit Rüssel gut abzubilden. Hier zunächst einmal ein Pfauenauge mit schön ausgebreiteten Flügeln.



Dann versuchte ich es von vorne. Wenn die Falter den Blütenpollen naschen, sind sie ständig in Bewegung, was meine Gelassenheit manchmal auf eine schwere Probe stellt. ;-)



Aber ich übertreibe wohl ein wenig, denn im Grunde bin ich froh, es mir erlauben zu können, stundenlang hinter Schmetterlingen herzulaufen. ;-) Hier ein schöner "Edelfalter", der "Kleine Fuchs".



Der C-Falter hat ein weißes, deutlich sichtbares "C" auf der Flügelunterseite, die er mir aber nicht anbot. Er ist etwas kleiner als das Pfauenauge.



Nun komme ich zum Höhepunkt meines Beitrags. Es handelt sich um einen "Nachtfalter", der aber durchaus tagsüber umherfliegt. Vor allem dann, wenn es süßen Pollen zu kosten gibt... es ist das "Taubenschwänzchen". Dieser schnelle Flieger, bis zu 80 km/h, "steht" wie ein Kolibri vor der Blüte in der Luft, wechselt aber blitzschnell den Standort. Ungemein schwer, ihn zu fotografieren. Ich gab mein Bestes und will es euch zeigen...









Mein Aufenthalt in der Zwetschgenallee bescherte mir eine wahre Bilderflut. Zuvor hatte ich noch ausgiebig Narzissen fotografiert und auch die ebenfalls gelbe Forsythie. Auf diese Fotos will ich heute verzichten, sonst finde ich gar kein Ende. Dieses macht heute die Wacholderdrossel. Ich sah ein Pärchen auf einem Baum sitzen und wußte, diesen Vogel hatte ich noch nie vor der Kamera. Also "verfolgte" ich das Vogelpärchen, bis ich aus recht großer Entfernung ein brauchbares Foto schießen konnte.



Heute soll es südlich des Mains wieder sonnig werden... also dann! ;-)
11.4.18 08:53
 
Letzte Einträge: Von den Träumen eines Gipfelstürmers!, Hochzeit bei den Bläulingen!, Unteilbar!?, Der Herbst ist mehr, als nur buntes Laub!, Revolution!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung