Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Ewig-Gestrige!

Keine Fotos vom gestrigen Spaziergang. Es war zu heiß... ;-)

Heute morgen bläst der Wind durch das gekippte Schlafzimmerfenster. Ich ging hungrig ins Bett und bin um 4.30 Uhr putzmunter aufgestanden. Soll ich noch einmal so einen Beitrag schreiben wie gestern? Nein, ich lasse es, suche lieber ein paar schöne Fotos aus. Es ist doch interessant, hin und wieder in den alten Foto-Alben zu blättern... ;-)

Die Amsel saß, zwei Meter vor mir, auf einem Zweig im Baum und schaute mich an. Ich wußte, sie hatte es auf die Vogelbeeren abgesehen, blieb ruhig stehen und wartete ab. Plötzlich flog sie auf, saß nun direkt über mir und ließ sich die Beeren schmecken.



Wir Menschen sind von Grunde auf neugierig und gerne werfen wir auch mal einen Blick durchs Schlüsselloch. ;-)



Die Feuerlilie "brennt" vor einem schwarzen Hintergrund erst so richtig...



Eine Traubenhyazinthe am Morgen in ganzer Schönheit. Die meisten von ihnen sind nun verblüht.



Der Bläuling ist ein zarter, kleiner Falter. Ich war ihm hier sehr nahe.

30.4.18 07:23
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dorehn (30.4.18 11:41)
...das Farbenspiel mit Licht und Dunkel, mit Vorder-und Hintergrund beherrschst Du einfach meisterhaft! LG


Marie / Website (30.4.18 13:19)
Hallo,
tolle Bilder. Mir gefallen Deine Schlüssellochbiene und der Falter unheimlich gut.
Mal sehen, was der 1. Mai so mit sich bringt.

Danke für Deinen Kommentar. Ja, der Mann im Mond und der Sternenhimmel, warum eigentlich nicht? ;-)

Glaub mir, im Krankenhaus passieren Dinge, dass würde niemals jemand für möglich halten. Es kommt natürlich auch auf die Station oder den Fachbereich an, aber generell ist alles unterbesetzt oder mit Laien besetzt und das führt ziemlich oft zu nicht unerheblichen Problemen, die sicher mit Fachkräften vermieden werden könnten. Nicht ausschließlich, aber es könnte reduziert werden. Eine große bekannte Baustelle.

Natürlich lasse ich heute mal meinen Besen im Schrank und werde mich nicht zum Blocksberg begeben. ;- ) Die Maifeuer brennen sicherlich auch im diesen Jahr ohne meine Anwesenheit.

Ich wünsche Dir einen schönen 1. Mai und nicht zu viel Bowle !! ;-)

Liebe Grüße,
Marie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung