Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    findemich

    merry-n
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   Fotos
   merry-n
   Marie
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Applaus - der Klatschmohn tritt auf!

Was ich selten erwähne, weil es sich von selbst versteht: Hier bei mir seht ihr das "aktuelle Zeitgeschehen", soll heißen, ihr könnt euch einen Überblick davon machen, was gerade in der Natur zu sehen ist. Mit der Einschränkung - im Süden Deutschlands wird manches Blühen und Verblühen ein bisschen zeitiger einsetzen, als andernorts. Doch das ist ja das Spannende für euch, denke ich, vergleichen zu können...

Auffallend war z.B. der erste "Klatschmohn". Ein einzelnes Blümchen auf der Wiese, gleich neben der Wintergerste...



Ganz in der Nähe saß ein altersschwacher Wollschweber im Gras. Er sah sehr "mitgenommen" aus.



Noch darf die hübsche Akelei nicht fehlen. Hier einmal frontal von vorne aufgenommen.



Ich habe es einfach wieder vergessen, wie dieses "Grünzeug" heißt. Dabei freute ich mich, es entdeckt zu haben.



Auf einer weißen Margerite trafen sich der Bienenkäfer und die Fliege.



Man spürt direkt die "Spannung" in dieser noch geschlossenen, kugelrunden Pfingstrosenblüte.



Auch die Zwiebel entwickelt eine schöne Blüte.



Im letzten Jahr gab es in meiner Region kaum Walnüsse. Dies wird heuer anders sein!



14.5.18 09:18
 
Letzte Einträge: Am Rande des Weges!, Die im Schatten sieht man nicht!, Mitten im Wald!, Von den Träumen eines Gipfelstürmers!, Hochzeit bei den Bläulingen!


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(14.5.18 14:24)
merry-n
Wieder etwas dazugelernt!Ich wusste bis vor ein paar Minuten nicht, dass es Bienenkäfer gibt. Und der sieht auch noch richtig interessant aus. Momentan geschieht in der Natur alles in einem atemberaubenden Tempo. Pflanzen, die bisher hintereinander blühten, tun dies in diesem Jahr gleichzeitig. Alles passiert wie im Zeitraffer! Man kommt mit dem Staunen und Bewundern kaum mehr nach.
Ich kann mir vorstellen, dass du momentan auch mit der Qual der Wahl kämpfst. Aber du schaffst es trotzdem immer wieder, mich mit etwas für mich Neuem zu überraschen. Das ist schon beachtlich!


PP / Website (14.5.18 16:26)
Der Mohn hat mich zutiefst berührt, weil ich ihn einst als Metapher benutzte: Der rote Mohn als Sinnbild für Erotik in einer Liebe.

Danke für die Erinnerung. LG PP


Marie / Website (14.5.18 21:57)
So, weil es so schön war noch einmal....jetzt hatte ich einen doch relativ langen Kommentar verfasst und dann war alles weg.

Nochmal hallo also ;-)

danke für Deinen Eintrag in meinem Gästebuch. Ich gebe Dir absolut Recht, eine Konfirmation im tiefsten Bayern, steht nicht ganz auf der normalen Tagesordnung. Aber es gibt sie wirklich, die Protestanten, in Bayern und das dazu auch noch ganz schön weit unten in Bayern. ;-)

Mein Bruder war, wie alle aus meiner generationsreichen Familie, evangelisch, Sie katholisch. Aber es gibt da so die eigenen familiären Gesetze, wenn man sich denn auf diese Familie mit allen Konsequenzen einlässt. Somit gab es da kein wenn und aber, die Konfession des Nachwuchses ist streng geregelt. Und ist... "Überraschung", natürlich evangelisch. Meine Schwägerin ist ja wieder in Richtung Chiemsee gezogen, somit war es dann doch nicht ganz so seltsam mit der Konfirmation.

Seltsame Momente brachte allerdings das gesamte Wochenende, aber dass würde meinen Kommentar sprengen. Aber alle haben überlebt und sind wieder zu Hause, immerhin. ;-)

Der Mohn gefällt mir immer wieder gut und erinnert mich an mein Mohnbild vom letzten Jahr, welches wie ein Cowboyhut aussah. Erinnerst Du Dich?

Ich mag den Mohn sehr, wenn er an den Feldrändern steht und leuchtet und ja, schon als Kind wusste ich, dass er am besten auch da stehen bleibt, wo er gewachsen ist. Obwohl ich schon immer mal wieder einen Versuch gestartet habe, eine solche Mohnblume heil mit nach Hause zu bringen. Ich glaube es ist mir nie geglückt.

Viele Grüße,
Marie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung