Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Sommer des Perlmuttfalters!

Es war wieder ein heißer Tag! Nicht ganz so heiß wie in New York, wo sich derzeit die besten Tennisspieler der Welt zu "Satz und Sieg" quälen. Manch gut trainierter Leistungssportler mußte allerdings "die Segel streichen" und das Spiel unfreiwillig aufgeben. "Unsere" frischgebackene Wimbledon-Siegerin, Angie Kerber, hielt durch und erkämpfte sich einen "Auftaktsieg".

Auch ich war gestern "sportlich" unterwegs und versuchte, das "Rendezvous" mit dem Taubenschwänzchen zu wiederholen. Aber wie es mit den "Stars der Szene" so ist, sie sind zickig und kommen nur, wenn sie wollen. ;-) Dennoch blieb ich viele Stunden am Ball und tröstete mich mit den Stammgästen...

Die beiden Heidelibellen saßen im Schilfgras und behielten ausnahmsweise Platz, als ich kam.



Am Fischweiher flogen die "Herbstmosaikjungfern", die den "Großen Königslibellen" und anderen Mosaikjungfern zum Verwechseln ähnlich sehen, auf und ab. Manchmal verharrte eine vor mir und wenn ich schnell war, dann "erwischte" ich sie, bevor sie weiter flog. Es sind die größten heimischen Libellen. Wenn so ein "Exemplar" direkt auf Dich zukommt, ziehst Du zwangsläufig den Kopf ein. ;-)



Ihr seid es gewohnt, daß ich ganz nahe am Objekt bin. Hier einmal eine Herbstmosaikjungfer, gegen das Licht fotografiert. Ein Schritt weiter und ich würde ein unfreiwilliges Bad in einem nicht sehr appetitlich grün gefärbten Teich nehmen. ;-)



Selbstredend waren auch meine "Falter-Freunde" da. Das "Kleine Wiesenvögelchen" ist nicht größer als eine 5-Cent-Münze. Erst durch mein Foto wirkt es ebenso stattlich wie sein großer Bruder.



Um ein Vielfaches größer ist der Perlmuttfalter. Diesen Sommer könnte ich auch "den Sommer des Perlmuttfalters" nennen. In drei Jahren zuvor gab es - zumindest hier bei mir - wesentlich weniger Exemplare dieser Art. Gründe dafür kenne ich nicht. Aber die wirklich großen Perlmuttfalter beeindruckten mich an allen Tagen, an denen ich sie sah.



Das ist vielleicht, wenn man will, ein Nachteil meiner Nahaufnahmen. Als Betrachter der Fotos geht der Sinn für die wirkliche Größe verloren. Aber damit kann ich gut leben. Etwas Anderes ist, daß ich euch nicht jeden Tag Neues bieten kann. Ich kann nur das fotografieren, was ich sehe. Da ich gestern eine "seltsame" Pflanze entdeckte, will ich euch fragen - wißt ihr, zu welcher Pflanze dieses Detail gehört? Ein Hinweis: Es ist keine Distel! ;-)



29.8.18 07:28
 
Letzte Einträge: Prost!, Das Narren-Schiff!, Vorentscheid für Lissabon!, Eichendorff läßt grüßen!


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Twity-Autor (30.8.18 15:34)
Das "Kleine Wiesenvögelchen" - ist Schönheit in Perfektion!
Bei dem Namen hätte ich eher auf eine Vogelart getippt.
Danke für die Vergrößerung, so kann man die Schönheit richtig gut betrachten.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung