Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   Fotos
   merry-n
   Marie
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Morgendlicher Sonnenschein!

Die aufsteigende Sonne blieb mit einem Teil ihrer Strahlen noch in den hohen Baumwipfeln hängen. So teilte sich der Fischweiher in zwei Teile. Im dunkleren, schattigen Teil flog nur hin und wieder eine Hummel am Ufer über den farbenprächtigen Blutweiderich, während im hellen, sonnigen Teil des Weihers schon die Fische sprangen und nach Fliegen schnappten.

Doch schon kurze Zeit später schob der Sonnenschein den Schatten gänzlich zur Seite. Auch die farbenfrohen "Winden" in den am Fischweiher angrenzenden Schrebergärten kamen in den Genuß der morgendlichen Wärme...







Hinter dem Gewässer standen frische, hochgewachsene Disteln. Auch diese durchflutete der jetzt schon grelle Sonnenschein.





Da sich keine Libellen sehen ließen, ging ich zurück zum Auto, welches ich unter einem Birnbaum parkte.



Die Fahrt ging in den nächsten Ortsteil zu einem anderen Fischweiher, von dem ich schon erzählte, daß dort sehr viele Libellen zugange sind. Zur Begrüßung stand die "Blutrote Heidelibelle" kopf. ;-)



Die "Heidelibelle" zählt zu den "Großlibellen", die "Binsenjungfer" zu den "Kleinlibellen". Da aber die Heidelibelle die kleinste Großlibelle ist, die ich kenne, ist der Unterschied zwischen beiden nur gering, wie ihr sehen könnt. Ich drehte das Foto ein wenig, daher die schwarzen Ecken. ;-)



Die Heidelibellen zeigten sich sehr paarungswillig. So konnte ich auch heute ein "Hochzeitsfoto" aufnehmen. ;-)



Aber auch die Binsenjungfer will ich euch noch einmal zeigen. Sie hängte sich ans Schilfgras und schien mich aufzufordern, sie zu fotografieren. ;-)



Während ich so im Schatten des Schilfgras stehe, sehe ich einen Fuchs über die Wiese laufen. Er schien etwas ausgemergelt zu sein. Seine dünne, lange "Lunte" und seine weißen Fellflecken deuten auf ein altes Tier hin.





29.8.18 23:13
 
Letzte Einträge: Let´s dance!, Weiße Weihnacht! - Für alle frohe Weihnachten!, Prost!, Das Narren-Schiff!, Vorentscheid für Lissabon!


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(30.8.18 15:11)
merry-n
Der arme Fuchs, ich fürchte er ist räudig! Zumindest lassen die haarlosen Fellstücke darauf schließen!
Kommen wir zu etwas Schönerem! Trara! Das Glanzstück, das mich total begeistert, ist die blaue Wicke! Die Farbe ist unglaublich und von dir perfekt in Szene gesetzt!👏
Die Libellenfotos sind wie immer überraschend und sehr schön! Besonders die hängende Binsenjungfer finde ich doch extrem wagemutig! ;-)))
Liebe Grüße!


Twity-Autor (30.8.18 15:18)
Was für tolle Bilder! Bei dem Fuchs hätte ich schnell das Weite gesucht, gerade weil er so abgemagert aussieht.
Ich habe noch nie in Natura eine "Libellenhochzeit" gesehen. Dein Hochzeitsbild ist wirklich sehr beeindruckend!

LG Twity-Autor


Indianwinter (30.8.18 20:02)
...der arme Fuchs, er ist so dünn, leider kann man nicht helfen.

Die Libellenaufnahmen finde ich heute besonders schön, die Blüten der Acker - und Zaunwinden mit ihren tollen Farben habe ich als Kind schon bewundert und auch die Disteln leuchten im Sonnenschein.

Auch mein Liebling, das „Kleine Wiesenvögelchen" war bei Deinen gestrigen Fotos mit dabei.

Es ist immer eine große Freude, bei Dir hier diese Tierchen so hautnah und so schön in Szene gesetzt, zu bewundern.

Liebe Grüße : D


padernosder (30.8.18 20:32)
Hallo,

danke für eure Kommentare. Ich freue mich von euch zu hören, was euch gefällt und warum.

Der Fuchs ist "räudig", wie merry-n festgestellt hat. Das habe ich nicht erkannt. Anderseits glaube ich bei der "Winde" aber richtig zu liegen. Eine "Wicke" sollte eine andere Pflanze sein.

Also, vielen Dank fürs "Mitmachen"!


Mirco / Website (31.8.18 02:18)
Hallo padernosder,

die Aufnahmen vom Fuchs finde ich sehr interessant, dieses scheue Tier lässt sich ja nicht so häufig blicken. Auch wenn er doch tatsächlich etwas ausgemergelt aussieht.
Großartig finde ich auch das Hochzeitsfoto, ich habe einfach eine Vorliebe für deine Tierfotos.

Viele Grüße aus Ningbo

Mirco


Marie / Website (31.8.18 19:43)
Hallo,

Deine Bilder haben meine Stimmung gleich wieder etwas aufgehellt. ;-) Einfach schön.
Ja, Dein Fuchs ist schon wirklich ein Glückstreffer, auch wenn er nicht mehr ganz so frisch daher kommt. Trotzdem sind es tolle Bilder geworden.

Ich wohne am Dorfrand, ringherum viel Wald und Feld, da schaut öfters mal ein Fuchs vorbei und spaziert in der Dämmerung oder nachts durch Gärten. Vor nicht allzu langer Zeit, hat er leider die ganzen Hasen bei den Nachbarskindern geholt. Nicht sehr schön, allerdings war es im Freilaufgehebe auch recht leichtes Spiel für "Reinecke Fuch". Das gehört halt eben dazu.

Die Libellenhochzeit fasziniert mich. Ein sehr beeindruckendes Naturschauspiel.

Viele Grüße,
Marie


Marie / Website (31.8.18 19:45)
Denken wir uns die fehlenden oder falschen Buchstaben einfach mal dazu. ;-)))

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung