Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   Fotos
   merry-n
   Marie
   Indianwinter
   pally66
   lebenslabyrinth
   mirco-reisen



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Auf der grünen Wiese!

Heute mal wieder eine "Bilder-Geschichte", nachdem am gestrigen Nachmittag die Sonne heraus kam und die Regentropfen auf den Blättern im Nu trocknete. An der Schafschwemme ergab sich das übliche Bild...

Der Bisam schwamm in der Gollach und tauchte ängstlich ab, kurz nachdem ich ihn fotografierte.



Mein Weg führte mich anschließend auf eine Wiese, wo ich häufig den C-Falter finde. Der ließ sich durch das "Waldbrettspiel" vertreten... ;-)







Nun will ich euch den kleinen, zarten "Bläuling" zeigen - der braune ist der weibliche, der blaue der männliche.







Als ich den gelben Falter sah, dachte ich zunächst an einen Zitronenfalter. Doch bei genauer Betrachtung kam ich zu der Überzeugung, daß es sich um eine gelbe Variante des "Kohlweißlings" handelt.



Auf dem Weg zu einem üppigen Brombeerstrauch dachte ich, da sollte doch etwas zu finden sein. Dieser Grashüpfer wirkt wie ein Wesen aus längst vergangener Zeit.



Viele Wochen ging ich an den "Platterbsen" vorbei und beobachtete, wie ihre Blüten kamen und gingen. Ein schöner Ausklang meines gestrigen Spaziergangs.



5.9.18 07:58
 
Letzte Einträge: Let´s dance!, Weiße Weihnacht! - Für alle frohe Weihnachten!, Prost!, Das Narren-Schiff!, Vorentscheid für Lissabon!


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mirco / Website (6.9.18 06:49)
Hallo,

So sehen in Deutschland heute Grashüpfer aus? Ich hatte die irgendwie anders in Erinnerung. Auf jeden Fall sind es alles sehr gelungen Aufnahmen. Vor allem den Bisam finde ich super getroffen. Im Oktober werde ich in der Provinz Hunan zu Gast sein. Vielleicht bekomme ich diesmal die Gelegenheit gebratenen Bisam zu probieren. Die Einwohner dort schwärmen regelrecht von seinem zarten Fleisch.

Viel Grüße aus Ningbo

Mirco


(6.9.18 07:27)
merry-n
Ich bin von den Fotos vom Bläuling fasziniert! Er hat dir auch noch den Gefallen getan, sich auf eine farblich passende Blume zu setzen. Du hast diese geheimnisvoll changierenden Blautöne wunderbar ins rechte Licht gesetzt, für einen Blaufan wie mich die reine Freude.


Indianwinter (6.9.18 14:55)
...auch ich bin besonders begeistert von dem Bläuling mit seinen zart-schimmernden Farbtönen und der schönen gelben, ich würde sagen, Augen- Zeichnung.

Den Bisam hast Du auch sehr gut getroffen, bevor er sich aus dem Staub gemacht hat und der Grashüpfer scheint mir sehr dunkel geraten.
Ich kenne eigentlich nur die grüne Variante, doch gibt es sicherlich auch hier unterschiedliche Arten.

Liebe Grüße : D


padernosder (6.9.18 18:11)
Hallo,

danke für eure Kommentare. Die Bläulinge sind wohl die "Tagessieger". ;-)

Bzgl. der Langfühlerheuschrecke fand ich heraus, es handelt sich wohl um eine flügellose Larve, oder auch "Nymphe". Nach mehreren Larvenstadien entsteht ein "adultes" Tier mit zwei Flügelpaaren.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung