Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wieder einer dieser magischen Momente!

Es war wieder einmal eine dieser besonderen Gelegenheiten... die Herbstmosaikjungfer flog abseits des Fischweihers auf und ab und suchte einen Sitzplatz. Als sie diesen gefunden hatte, huschte ein Lächeln über mein Gesicht. Die "Höhe" paßte, auch der Stand der Sonne und ich konnte mich "anschleichen". Über einen kleinen Erdhügel hinweg durch hohes Gras, aber gemach...



Zwei Dinge sind wichtig. Zunächst muß ich eine sitzende Libelle "sehen", dann muß die Annäherung gelingen. Dabei gibt es einen bestimmten Punkt, an dem sich die Libelle entscheidet, ob sie sich "angegriffen" fühlt und wegfliegt, oder ob sie sich entscheidet, Interesse an dem Geschehen in ihrer Nähe zu entwickeln und sitzen zu bleiben... das ist natürlich meine "Interpretation", aber je öfter mich eine Libelle ganz nahe an sich heran läßt, desto stärker entwickelt sich dieser Eindruck.



Wenn sich die Herbstmosaikjungfer auf einen Zweig oder ins Schilfgras setzt, dann hat sie etwas vor. Nach meiner Beobachtung will sie sich zumeist im Sitzen die Augen säubern. Hierzu benutzt sie die beiden kürzeren Vorderbeine. Grundsätzlich sind Libellen mittels ihrer großen Facettenaugen mit einem "Rundumblick" ausgestattet. Ist dieser beeinträchtigt, so meine Theorie, dann wird es Zeit, die Augen zu reinigen. Bei früheren Nahaufnahmen konnte ich erkennen, wie "schmutzig" die Augen werden können. Wenn wir an uns selbst denken, dann verstehen wir noch besser, daß auch nur ein winziges Staubkorn die Sicht beeinträchtigt. Allerdings ist das Facettenauge der Libelle mit 30 000 "Einzelteilen" ein völlig anderes "Konstrukt" als unser menschliches Auge.



Das Fotografieren von Insekten, speziell von Libellen, geht für mich weit über das reine Ergebnis hinaus. Natürlich will ich tolle Fotos schießen, doch noch wichtiger ist mir in solchen Momenten das Erlebnis des Fotografierens an sich. Wir wissen alle nicht, was Insekten "denken", zu welchen "Leistungen" ihr Gehirn fähig ist. Doch wenn wir uns einmal vorstellen, welch vielfältige, optische Eindrücke ein Libellengehirn beim schnellen "Zick-zack-Flug" verarbeiten muß, um sich bei dieser Geschwindigkeit zu orientieren und auch noch die Nahrung aus der Luft zu fangen, dann wird klar, so ganz ohne "Hirn" kann das nicht vonstatten gehen.



Mir ist klar, für euch als Betrachter meiner Fotos sind das immer wieder ähnliche Fotos. Für mich sind diese Fotos das Ergebnis meiner "Ausflüge" in die Natur, wo manchmal viel, und manchmal nichts passiert, aber zumindest "bleibt" immer das Naturerlebnis. Heutzutage wird ja gerne gesagt, "Zeit ist Geld" und wer nichts Sinnvolles macht, der vergeudet seine Zeit. In meinem Fall ist das Gegenteil wahr. Ein Leben ohne Streß mit dem bewußten Entwickeln "innerer Freude", danach gilt es zu streben.

Klar, viele von uns müssen "arbeiten" und kommen erschöpft nach Hause. Mir ging es viele Jahre auch so. Deshalb weiß ich so genau, was ich jetzt will. ;-)

Die Heidelibelle war gestern auch wieder anwesend und ich will sie euch nicht vorenthalten.



6.10.18 11:35
 
Letzte Einträge: Eichendorff läßt grüßen!, Zeiten ändern sich!, Darf der denn das? , Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP / Website (6.10.18 14:33)
Das zu begattende Weibchen ist ja schon mumifiziert. Versteh ich nicht, wie man an so Dingen mit totem Ungeziefer Freude finden kann. Eklig. Hast du keine Freundin?


padernosder (6.10.18 15:32)
Hallo PP,

Dein "kurzsichtiger" Kommentar läßt tief blicken... hast Du keine Brille? ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung