meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

Links
  meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vom Karneval und den starken Frauen!

Es ist Karneval - eine bierernste Angelegenheit. Früher hatten besonders Frauen dabei nichts zu lachen. Sie durften gar nicht erst mitmachen. Selbst in den Kleidern der "Jungfrau" steckte ein Mann.

Heute ist das anders. Meine Freundin, eine geborene "Sauerländerin", hat mir schon in der zweiten Nacht ganz stolz ihre Narbe gezeigt, von einem Wurfgeschoß stammend, welches von einem Umzugswagen fliegend direkt auf ihrem Kopf landete. Mittlerweile ist Gras darüber gewachsen, also Haare, und man sieht auf Anhieb nichts mehr.

Abgeschreckt hat sie dieses Erlebnis nicht im Geringsten. Noch immer fährt sie jedes Jahr mindestens einmal mit ihren Freundinnen nach Köln, oft schon am 11.11., denn ausgerechnet zu Beginn der "fünften Jahreszeit" hat sie Geburtstag. Ich bin da nie dabei.

Werde ich auch das Jahr über als "bodenständiger" und verlässlicher Mensch geschätzt, im Karneval bin ich eine "Spaßbremse", ein humorloser Typ, der nicht in der Lage ist, seine Haut abzustreifen und ein Narrenkostüm überzuziehen. In Köln, sagt meine Freundin, müßte sie mich im Dom verstecken, damit ich nicht unangenehm auffiele.

Meist sind die Rollen aber völlig anders verteilt. Wenn ich z.B. laut lache, weil die "Tatort"-Kommissarin schon wieder Probleme mit ihrer zickigen Tochter hat und nebenbei auch noch auf einen Heiratsschwindler hereinfällt, dann versteht meine Freundin nicht, warum ich mit der armen Frau kein Mitleid habe und das Ganze lächerlich finde.

Ich sage, bei einem Krimi will ich Spannung und Action haben, keine Gefühlsduselei und weiß genau, daß meine Freundin gleich sauer wird, weil ich nicht erkenne, wann "starke Frauen" am Werk sind. Ich beharre auf meiner Meinung und behaupte, wir sehen hier nur einen "Film" und der hätte mit der Realität nichts zu tun. Beim Seitenblick auf meine Freundin stelle ich fest, einen Fehler gemacht zu haben, denn diese hat eine Träne im Auge und mir ist klar, sie lebt diesen Film mit allen Sinnen mit.

Als der "Tatort" zu Ende ist und ich die zweite Flasche Schaumwein öffnen will, sagt meine Freundin, ich soll noch warten, denn sie will mit mir einmal ernsthaft über "starke Frauen" diskutieren. Das gefällt mir, denn ich diskutiere grundsätzlich gerne und bekenne sogleich, den Ausdruck - "starke Frauen" - nicht zu mögen, da ich ihn für diskriminierend halte.

Meine Freundin will "Krieg", wie ich an ihrer Antwort erkenne. Sie meint, ich mag grundsätzlich keine "starken Frauen", weil mein Frauenbild von einer Mutter geprägt wurde, die sich von ihrem Ehemann, also meinem Vater, alles gefallen ließ. Ja, sage ich, das ist richtig, aber genau eine solche Frau, wie meine Mutter eine war, halte ich für eine "starke Frau". Und solche Frauen werden "diskriminiert", wenn man heute immer nur dann von "starken Frauen" spricht, wenn diese in der Öffentlichkeit erscheinen und irgendetwas Wichtiges getan haben.

Das war clever von mir, denn nun will meine Freundin nichts gegen meine verstorbene Mutter sagen und meint deshalb, ich sei ein Klugscheißer und mit mir könne man einfach nicht reden. Sie wüßte gar nicht mehr, warum sie überhaupt hier neben mir säße und ich solle schnellstmöglich die zweite Flasche Schaumwein holen, bevor sie jetzt sofort nach Hause führe.

Um das Thema zu wechseln frage ich sie, nachdem unsere Gläser wieder gefüllt sind, ob es denn auch möglich sei, Karneval zu Hause zu feiern? Da lacht sie endlich wieder, sieht mich mit ihren großen, grünen Augen an, nimmt mich in den Arm und meint, sie könne mir einfach nicht böse sein, weil ich im Grunde doch nur ein dummer Kerl sei, der von der großen Welt keine Ahnung habe. ;-)

1.3.19 11:13
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung