Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fotos - Querbeet!

Der gestrige Tag widersprach - was das Wetter betraf - den entsprechenden Vorhersagen und so schien auch am Nachmittag die Sonne vom Himmel, was mich dazu animierte, meinen Foto-Spaziergang auszudehnen. Somit kann ich euch heute vom "Froschlaich" bis hin zum "Vergißmeinnicht" eine abwechslungsreiche Bilder-Galerie zeigen.

Das Internet war zu meinem Leidwesen, was die "Recherche-Arbeit" betraf, wieder einmal widersprüchlich. Schon der Unterschied zwischen "Frosch" und "Kröte" ist so manchem selbsternannten Fachmann nicht klar. Was ihr hier seht ist ein "Grasfrosch", keine "Kröte", und dieser Grasfrosch sitzt bzw. schwimmt auf seinem "Froschlaich", der in großen "Klumpen" am Ufer treibt.



Das kleinere Männchen umschlingt seine Partnerin. Beide sind für ein Portrait-Foto bereit. ;-)



Der "Tennisweiher", an dem ich diese Aufnahmen machte, wurde im Winter trocken gelegt und neu gestaltet. Ich befürchte, daß sich diese "Bau-Maßnahmen" negativ auf das Libellen-Vorkommen in diesem Jahr auswirken werden, denn die "Larven" leben oft ein bis zwei Jahre im Teich, bevor sie als fertige Libellen schlüpfen. Was die Frösche betrifft, konnte ich vor einem Jahr "Laich-Schnüre" beobachten, welche auf "Kröten" hindeuten. Mal sehen, wie das weiter geht.

Wer mich kennt weiß, daß ich noch einmal beim "Winterschneeball" war, um möglichst noch bessere Aufnahmen von "Zitronenfalter" und "Taubenschwänzchen" zu machen.



Das nächste Foto steht auf dem Kopf. Ich denke, so ist es einfacher zu betrachten. ;-)



An einer Obstblüte fand ich einen zweiten "Kolibri", wesentlich kleiner als das "Taubenschwänzchen" und im Flug etwas leichter zu fotografieren - den "Wollschweber".



In den letzten Tagen sah ich sie schon kommen - die blaue "Traubenhyazinthe". Es war wieder einmal nötig, auf "Tauchstation" zu gehen, um die schmale Blüte zu fotografieren. Weil ich ganz nahe dran war, zeige ich sie euch "riesig". ;-)



Aber es geht noch viel kleiner. Vielleicht seit ihr der Meinung, das "Vergißmeinnicht" sei ein kleines Blümchen... dann schaut euch mal das nächste Foto an. ;-)



Dieses weiße Pflänzchen kenne ich nicht namentlich. Sehe ich beim Spazierengehen auf die Wiese hinab, ist da nur ein kleiner weißer Punkt. Zum Größenvergleich legte ich eine halbe Walnußschale dazu. ;-)

Für die Augen dieses Eichelhähers sieht das Ganze natürlich anders aus.



Doch auch meine Augen sind noch nicht zu müde, um ein kleines Insekt zu entdecken, welches ein eigenwilliges Versteck fand. Es ist die Spitze eines Walnuß-Zweiges.



Auf dem Heimweg kam ich bei den Palmkätzchen vorbei. Inzwischen sehen sie so aus...



Vor der Haustüre wird auch mein Birnbaum bald weiß blühen.



Vom zeitlichen Ablauf hätte der Marienkäfer zur Traubenhyazinthe gehört, denn ich sah ihn nur, weil ich im Gras lag. Doch da er ein schöner "Farbtupfer" ist, darf er meinen heutigen Beitrag beschließen. ;-)



Ich will heute wieder einmal darauf hinweisen, daß ihr hier bei mir stark vergrößerte "Foto-Ausschnitte" seht. Nur dadurch kann ich euch große, aussagekräftige und schöne Fotos zeigen. Als Beispiel will ich euch einmal ein Foto im Original "vorstellen". Durch die Vorgaben des Blogbetreibers muß ich es stark verkleinern, sodaß es für eure Augen eher "langweilig" aussieht, weil ihr nichts mehr deutlich erkennen könnt. Von dem folgenden Foto "schneide" ich den Zitronenfalter heraus, skaliere den Ausschnitt auf die Größe des Originals und muß dann die Vergrößerung wieder verkleinern.



3.4.19 13:09
 
Letzte Einträge: Vorentscheid für Lissabon!, Eichendorff läßt grüßen!, Zeiten ändern sich!, Darf der denn das? , Können Tiere sprechen?


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Indianwinter (5.4.19 06:36)
Hallo,
wunderbare Aufnahmen, hoch erfreut sehe ich bei Dir schon meinen geliebten Zitronenfalter .
Sehr niedlich auch die "Krötenliebe" und die Vergißmeinnicht mochte ich schon als Kind besonders gerne.

Wie immer begeistert auch heute Dein Blick für das Detail, das kleine Insekt auf dem Walnuss - Zweig wäre mir fast entgangen.

Hier ist es leider im Moment noch kühl und ungemütlich , doch kommt nun das Grün der Bäume mit Macht, nur der Walnuss-Baum
der mir auch als Sichtschutz dient, lässt sich wie immer, noch Zeit.

Ich hoffe, es geht Dir gut und wünscheDir ein schönes Wochenende, bis dahin, LG :D 🍀🍀🍀

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung