meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

Links
  meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Frühling kommt mit Schwung!

"The trend is my friend" - keine Angst, gleich geht es in unserer Muttersprache weiter! ;-) Mit "Trend" meine ich, das Frühjahr macht Fortschritte. Speziell am Fischweiher kann ich eine größere Vielfalt feststellen, was Insekten und Blüten betrifft. Die Wiesen werden gemäht, weil sie schon hochgewachsen sind und üppig "im Saft stehen".



Wenn ich genauer hinsehe, fallen mir auch die am Boden wachsenden "blauen Blümchen" auf. Es sind keine "Veilchen" oder "Vergißmeinnicht" - ihr Name ist "Ehrenpreis".



Ansonsten wachsen vielfach noch "Hornklee" und "Gänseblümchen. Hier ein "Arrangement".



Nach dem Mähen sammeln sich die Krähen auf der Wiese und genießen es, leichtes Spiel bei der Nahrungssuche zu haben. Sie sind sehr "dominante" Vögel. Ich konnte sie dabei beobachten, wie sie einen großen Greifvogel in der Luft angriffen und hatte den Eindruck, sie tun das nur zum Vergnügen, weil sie sich "überlegen" fühlen.

Doch das gleiche Verhalten zeigte eine Biene, welche eine körperlich weit größere Hummel immer wieder attackierte, während diese auf dem Löwenzahn sitzend ihre süße Mahlzeit genoß. Allerdings scherte sich die Hummel nicht groß um die Biene und ließ sich nicht ablenken. Hier seht ihr den Angriff der Biene und die Abwehrreaktion der Hummel.



Dazu passend das zweite Foto. Die Hummel "erscheint" wie ein Stier, der mit gesenktem Kopf auf seinen Gegner losrennt. ;-)



Farblich passend die gelbe Margerite, die mir im Sonnenschein entgegen strahlte.



Nur ein paar Schritte davon entfernt sah ich eine vereinzelte "Klatschmohn-Blüte". Auch sie leuchtete in der Sonne, doch nicht in einem tiefen Rot, sondern in einem erstaunlich hellen Orange, dem meine Kamera noch etwas "Tiefe" schenkte. ;-) Das Foto ist senkrecht von oben aufgenommen. Einen "Blütenkelch" gab es nicht.



Wenn ich die "Akelei" sehe, wie sie mit gesenktem Kopf dasteht, macht sie einen unscheinbaren Eindruck. Sie wirkt wie ein Unkraut, dessen Existenz niemand interessiert. Hebe ich allerdings ihren Kopf ins Licht und schaue mir ihre Blüte genauer an, zeigt sie ihre ganze Schönheit.



Mehr oder weniger "schön" ist auch der "Goldene Prachtkäfer"...



...und die Raupe "Nimmersatt". ;-)



Zum Schluß noch ein fotografisches "Highlight" meines gestrigen Spaziergangs. Eine kleine, grüne Spinne sitzt in ihrem bizzaren Netz und wartet auf Beute. Als Standort suchte sie sich eine "Kiefer" aus. Meine Kamera tat sich etwas schwer, dieses kleine Insekt in seinem "luftigen" Netz zu "fokussieren". ;-)



Gestern war ein schöner Sonnentag, der allerdings kräftige Windböen mit sich brachte. Das Fotografieren war zeitweise unmöglich und ich brauchte viel Geduld, bis manche Aufnahmen gelangen. Umso größer ist dann die Freude, wenn am Ende ein paar wirklich gute Fotos "im Kasten" sind. ;-)

14.5.19 08:26
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Indianwinter (14.5.19 15:03)
Hallo,

beim Betrachten Deiner großartigen Aufnahmen fiel mir ein, dass auch ich heute die erste Mohnblüte gesehen habe.
Sie stand am Straßenrand noch ganz allein, doch die anderen werden ja bald folgen.

Die kleine grüne Spinne ist direkt niedlich und die Hummel wirkt tatsächlich wie ein Bison aus der Indianerwelt, der voranstürmt.
Besonders freut mich aber auch die wunderschöne Blumenwiese, noch schnell von Dir fotografisch eingefangen, bevor sie gemäht wird.
Und auch hier steigen nun langsam die Temperaturen, zum Glück...

LG : D


pally (14.5.19 20:10)
Hallo, bei Deinen gestochen scharfen Fotos hat man manchmal das Gefühl, diese kleinen Zeitgenossen springen gleich auf meinen Schreibtisch. Zum Glück lässt sich das noch nicht verwirklichen. Ach übrigens, eine kleine Bemerkung am Rande: eine Spinne, und sei sie noch so klein, ist k e i n Insekt. Sie gehört zur Gattung der Spinnentiere. (Allgemeinbildung ). LG pally


padernosder (14.5.19 23:08)
Hallo,

danke für eure freundlichen Kommentare!

Ich entschuldige mich für die Lücken in meiner Allgemeinbildung ;-) und bin grundsätzlich froh, von euch Informationen zu bekommen.


Mirco / Website (15.5.19 03:56)
Hallo,

Die Tieraufnahmen finde ich besonders gelungen. Vor allem die Raupe, finde super getroffen.
Irgendwie sind die Krähen, inklusive mit dem Greifvogel, irgendwie abhanden gekommen. Oder hattest du dazu tatsächlich kein Bild vorgesehen?

Viele Grüße aus Ningbo

Mirco


padernosder (15.5.19 08:09)
Hallo,

tatsächlich war die Krähen-Greifvogel-Geschichte nur als Überleitung zum Hummel-Biene-Foto gedacht. Die Vögel waren zu weit weg und ich will euch doch alles klar und deutlich vor Augen führen. Manchmal wäre ein Tele-Zoom-Objektiv auf meiner Kamera schon hilfreich.

Immerhin ist, denke ich, bei so einem "Insekten-Kampf" selten ein menschliches Auge dabei und Fotos davon gibt es noch viel weniger. Ich war froh, daß ich ein "brauchbares" Foto schießen konnte, denn es ging alles sehr schnell. Mit bloßem Auge konnte ich nicht erkennen, daß die Hummel zur Abwehr der Biene zwei ihrer Beine benutzte.

Schönen Gruß!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung