meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

Links
  meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Das Schöne im Kleinen!

Als Reaktion auf einen "Leser-Kommentar" will ich heute mit zwei Fotos beginnen, die eine Hummel beim Versuch zeigen, an einer Akelei zu naschen. Leider "erwischte" ich sie nicht beim Anbohren der Blüte, doch es wird deutlich, wie schwer es für die Hummel ist, an ihr Ziel zu kommen.

Hier ist der "Anflug" zu sehen...



...das Festhalten fällt schwer. Aber dann ist es geschafft.



Es gibt, auch unter den Fotografen, sehr kluge Leute. ;-) Beim Betrachten der Wiesenblumen rief mir ein Fahrrad-Fahrer zu: "Es ist zu hell zum Fotografieren!" Offenbar kannte er die Regel: "Zwischen elf und drei - hat der Fotograf frei". Mir traute er solches Wissen nicht zu. ;-)



Ganz am Anfang, als ich mit der Kamera in der Hand los zog, spürte ich noch die fragenden Blicke auf mir ruhen: "Wie kann ein Einheimischer täglich durch die (Klein-)Stadt laufen und sich umsehen wie ein Fremder?" ;-) Das hat sich sehr geändert. Manches Gespräch und die eine oder andere Einladung in einen bunten Garten wäre ohne Kamera nicht zustande gekommen.



Es macht mir noch immer großen Spaß, die "Kleinigkeiten" zu fotografieren, die der Vorübergehende "normalerweise" keines Blickes würdigt. Eine Fliege z.B., die in den Abgrund blickt...



...oder mich neugierig ansieht.



Vor Jahren lernte ich an den blühenden "Platterbsen" die große, schwarze "Holzbiene" kennen. Hier fliegt sie immer wieder gegen einen Lattenzaun. Warum? Keine Ahnung! ;-)



Ich kann mich gut erinnern, wie ich mich in meiner ersten Saison auf den "Bläuling" stürzte und diesen sehr kleinen Falter an mehreren Tagen tausendfach fotografierte. Damals lernte ich viel darüber, wie meine Kamera arbeitet, wie ich auch kleinste Details deutlich ablichten kann. Ich will euch einmal einen Vergleich zeigen. Zuerst das gestrige Foto eines weiblichen "Bläulings" - in der viel zu hellen Mittagssonne... ;-)



...dann ein Foto eines männlichen Bläulings, auf das ich mächtig stolz war. Es ist in keinster Weise "bearbeitet" und wurde mit einer Kamera-Ausrüstung aufgenommen, die ich heute nur noch als "Notlösung" benutzen würde. Aber so ist das, mit dem Fotografieren. Ein kluger Fotograf weiß eben, der Mensch "vor" der Kamera macht die Bilder und gute Fotos gelingen manchmal auch dann, wenn nichts dafür spricht. ;-)



Die leuchtend rote Mohnblume gibt - gleich einer Verkehrs-Ampel - das "Stopp-Signal" für heute! ;-)



31.5.19 10:12
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung