Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   mirco-reisen
   pally66
   thea-klavier



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Abendsonne im Naturschutzgebiet!

Manchmal ist der "innere Schweinehund", der mich davon abhalten will, meine Kamera einzupacken und das Haus zu verlassen, ganz schön hartnäckig. So geschah es, daß ich gestern tatsächlich erst gegen 17 Uhr loszog. Der Himmel hatte ein wunderbares Azurblau "aufgezogen" und die Sonne schien von einem fast wolkenlosen Himmel. Es war nicht warm, es war heiß: 30 °C im Schatten.

Bis ich dann noch schnell Zigaretten besorgte und zum



fuhr, war noch einmal eine halbe Stunde vergangen. Dennoch konnte ich die ersten Fotos bei hellem Tageslicht schießen. - Die "Blutrote Heidelibelle" und der "Russische Bär", ein seltenes "Gespann". Die Rarität ist hierbei einzig und allein der "Russische Bär". Ich sah ihn gestern erst zum dritten Male und wartete auch, ob er wieder käme, nachdem er schnell davonflog. Leider vergebens.





Es war nun gegen 18.30 Uhr und ich überlegte ernsthaft, nach Hause zu fahren um in aller Ruhe meinen Einkauf erledigen zu können. Doch meine Foto-Geschichte geht weiter... ;-)

Da denkt man ein Leben lang, die Sonnenblumen würden ihren Kopf mit der Sonne drehen, um dann festzustellen, daß dies offenbar nicht der Fall ist. Diese Sonnenblume jedenfalls stand seitlich zur Sonne. ;-)



Den "Distelfalter" erwische ich selten mit ausgebreiteten Flügeln, aber auch so ist er ein großer, bunter Schmetterling.



Schon des Öfteren zeigte ich euch die "Rot-Widderchen". Es gab noch kein Jahr, in dem ich sie so häufig sah. Hier schauen zwei von ihnen neugierig auf den Fotografen. ;-)



Typisch sind ja die sechs roten Punkte auf der Flügeloberseite der Nachtfalter. Heute werfen wir einen Blick auf die einheitlich rote Flügel-Unterseite.





Nun ist die Zeit schon weit fortgeschritten. Gegen 20 Uhr sehe ich noch ein paar Landwirte in der Ferne, wie sie ihr Korn nach Hause fahren. Eine in der Abendsonne gelb leuchtende Staubwolke zeugt von der eben erfolgten Getreide-Mahd und zieht nur langsam über den Acker. Werden jetzt noch ein paar Fotos gelingen?

Die sonst eher scheue "Hornissen-Schwebfliege" ist schon träge geworden. Sie bleibt sitzen und schaut in die Kamera.



Das Orange des "Ochsenauges" leuchtet intensiv und um Einiges dunkler, als bei hellem Tageslicht.



Das Gleiche gilt für die Wanzen, die wohl schon ihren Schlafplatz eingenommen haben.



Obwohl die Zeit kurz war, bin ich mit meiner "Ausbeute" zufrieden gewesen. Als ich zum Auto lief, machte ich noch ein kleines Experiment mit der pinkfarbenen "Flockenblume". ;-)



Da hinten, kurz vor den Windrädern, da liegt mein kleines Städtchen... ;-)



Das Fotografieren in Naturschutzgebieten wird vielfach und kontrovers diskutiert. In meinem Fall ist es so: Durch das Naturschutzgebiet führen ausgewiesene Radwege. Das heißt, hier können auch "Mountain-Biker" fahren. Ich, als Fußgänger, der sein Auto außerhalb des "NSG" abstellt, verhalte mich sicher für die gesamte Fauna "unauffälliger" als ein Radfahrer. Deshalb glaube und hoffe ich, daß ich nichts falsch mache, wenn ich - auf den markierten Wegen bleibend - meine Fotos schieße. Wir werden sehen, ob ich in Zukunft noch Ärger bekomme. ;-)

31.7.19 06:23
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dorehn (31.7.19 08:59)
...Fotos in der Abendsonne finde ich immer wieder schöner und intensiver - wie es auch deine Fotos bestätigen... und meist auch "friedlicher" LG, Dorehn


pally (31.7.19 10:51)
Hallo, soweit ich weiß, gibt es für fotografierende Fußgänger im "NSG" noch keine Beschränkungen oder Verbote. Es sei denn, man verlässt die vorgeschriebenen Wege und wird erwischt...…Bis dahin wirst Du aber noch viele interessante Fotomotive gefunden haben. Schönen Tag, pally.


Methusalem (31.7.19 19:38)
Biker im NSG? Das ist ja wohl bescheuert.
Auf markierten Wegen kann dir als Fußgänger im NSG überhaupt keiner was. Dafür sind diese Wege ja da um Natur zu genießen und auch im Bild festzuhalten. Gutes Gelingen wünsch ich dir.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung