Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   mirco-reisen
   pally66
   thea-klavier



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Frühling kehrt zurück!

Wir "erleben" ja nicht alle das gleiche Wetter, so darf ich euch sagen, südlich des Mains war es auch gestern sehr schön und ich hatte angesichts der vielen Falter und Bienen das Gefühl, der Frühling bzw. Sommer sei zurückgekehrt. Doch sollte ich, um genau zu sein, dazu sagen, es waren vor allem die "pinkfarbenen Herbstastern", auf denen sich das "blühende Leben" abspielte. ;-)

Anfänglich sah ich nur einen einzelnen Schmetterling und bedauerte, daß er hinter einem Zaun auf einer Blüte der "Herbstaster" saß, an die ich mit der Kamera nicht herankommen konnte. Doch das Glück war mir hold und schon bald erlebte ich ein paar atemberaubende Stunden. Erst hinterher bemerkte ich an meinen Unterarmen, wie sehr ich mich "ins Zeug legte", sprich in den "Stacheldraht". ;-)

Der "Admiral" sah etwas "zerfleddert" aus. Bald folgte ihm ein weiterer, der etwas besser auf sich geachtet hatte. Dieses Foto bezeichne ich als "Stillleben mit Falter". ;-)



Wie so häufig hatte ich mit einer einfachen Taktik Erfolg. Ich wartete ab und gab den Besuchern der Herbstastern das Gefühl, ich gehöre dazu. Tatsächlich flogen mir die Falter direkt vor die Kamera und schöpften keinen "Argwohn".



Ganz wichtig für meine Absichten war das helle Sonnenlicht. Ich muß dann zwar auf "Reflektionen" und "dunkle Schatten" achten, aber die Vorteile überwiegen.



Hier scheint der "Admiral" sein Dasein ganz besonders zu genießen. ;-)



Der "Admiral" war vor Jahren der erste Falter, der mich ganz nahe an sich heran ließ. So gehört er zu meinen "Lieblings-Faltern". Doch gestern hat ihn das Tagpfauenauge "übertrumpft". Es ist vielleicht mein bestes Foto, daß ich gestern von den Flügel-Oberseiten des "Pfauenauges" machte. Wie gesagt, das intensive Sonnenlicht machte es möglich und alle Details der Flügel werden deutlich.



Es ist die pure Freude, solch "klare" Fotos zu schießen, bei denen sich die Konturen genau und deutlich voneinander abgrenzen.



Insgesamt sind Bienen etwas leichter zu fotografieren, als Schmetterlinge. Sie bewegen sich zwar schneller hin und her, sind aber "kompakter" und leichter zu "erfassen". Oft "baden" sie im Blütenstaub und sind von oben bis unten mit Nektar behaftet. ;-)



Um meinen Beitrag abzurunden, zeige ich euch jetzt noch ein paar Pflanzen, die mir auffielen. Beginnen möchte ich mit dem "Sonnenhut", oder "scheinbaren Sonnenhut". Eine sehr große Blüte, deren schöne gelbe Farbe im Sonnenschein auffällig leuchtete.



Die "Waldrebe" oder "Clematis" kommt in vielen Varianten vor. Ich hoffe, daß dies auch eine davon ist. ;-)



Bei der Dahlie sollte die Bestimmung einfacher sein. Ich fotografierte eine junge, frische Blüte. Die Sorte heißt - laut Internet - "Sylvia".



Bei der violetten "Prunkwinde", oder "Trichterwinde" bzw. "Prachtwinde", ergibt sich oft ein schönes, leuchtendes "Farbenspiel", wenn die Sonne von hinten auf den weißen Kelch der Blüte scheint... aber für heute soll es genug sein. ;-)



19.9.19 10:58
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mirco / Website (20.9.19 07:37)
Auch wenn es für dich nicht so schwierig war, finde ich das Foto von der Biene super! Das deine Jagd nach optimalen Schnappschuss auch kleinere Verletzungen nach sich zieht, kann ich mir sehr gut vorstellen.
Hier in Ningbo ist der September, vom Wetter gesehen, sicherlich der schönste Monat. Immer angenehme 29°, viel Sonne und kein Regen. Im Oktober sieht es dann schon wieder etwas schlechter aus, deshalb ab nach Thailand.

Viele Grüße

Mirco

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung