Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Noch lebt die Natur!

Wir werden alle ein schönes Wochenende haben - zumindest, was das Wetter betrifft. Meinen heutigen Beitrag sehe ich deshalb als "Einstimmung" auf zwei sonnige Tage, die ihr hoffentlich ausgiebig geniessen könnt.

Beginnen wir mit dem "Negativen". Obwohl ich gestern wieder einmal mit großer Ausdauer den Flug der "Blaugrünen Mosaikjungfer" verfolgte, gab sie mir keine Chance, sie endlich im Sitzen fotografieren zu können. Also versuchte ich, diesen neugierigen Flieger dann "abzulichten", wenn er mir im Fluge nahe kam.



Ich kann mich an einen Sommer erinnern, als es mir auch erst sehr spät gelang, die erhofften Libellen-Fotos zu schießen. Also warum soll es mir nicht an diesem Wochenende gelingen? ;-) Wie ihr wißt, verhält es sich mit den Kleinlibellen - wie hier bei der Weidenjungfer - ganz anders.



Irgendwann hatte ich dann doch genug, vor allem auch, weil ich an die schönen Fotos von vorgestern dachte, als ich den "Admiral" und das "Pfauenauge" auf den "Herbstastern" antraf. Also zog ich los und was soll ich sagen - es war eine gute Entscheidung!

Diesmal fand ich einen "unverletzten" Admiral vor. Er wirkte "wie aus dem Ei gepellt" und ich versuchte, seine ganze Schönheit einzufangen.



Da tauchte plötzlich ein Falter auf, der vor zwei Tagen noch nicht anwesend war - der "Distelfalter".



Beim Erstellen dieses "Beitrags" stellte ich fest, der "Distelfalter" sieht im unteren Bereich einem Perlmuttfalter sehr ähnlich. Ich meine damit die orange Farbgebung mit den großen, braunen Punkten. An den Flügelspitzen jedoch, links und rechts oben, sieht er dem "Admiral" zum Verwechseln ähnlich. Schaut euch das mal an - ist das nicht erstaunlich? Über "Verwandtschaftsverhältnisse" bei Schmetterlingen weiß ich allerdings gar nichts. ;-)

Weil es mich immer interessiert, ganz nahe dabei zu sein, hier der Kopf des Distelfalters mit den haarigen Augen.



Auch die "Bienenfreunde" sollen nicht zu kurz kommen. ;-)



Die rote "Herbstaster", auf der die Biene eben noch saß, ist eine "strahlende Schönheit" im nachmittäglichen Sonnenlicht.



Wenn es dem Esel zu wohl wird, dann geht er aufs Eis... So erlaubte ich mir, eine Biene im Gegenlicht von hinten zu fotografieren. ;-)



Offenbar gefiel ihr das nicht, denn sie ergriff die Flucht. Ich werde es ihr nun gleich tun. ;-)



21.9.19 09:02
 
Letzte Einträge: Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2, Was soll das sein?, Auflösung des Suchrätsels!, Aufklärung!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung