Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Welt dreht sich nur um mich!

Der "gemeine" Mensch neigt dazu, frech zu werden - vor allem dann, wenn die Gelegenheit günstig ist. Dies durfte ich schon als Kind in Erfahrung bringen. Mein großer Bruder - der zuhause, ebenso wie ich, nichts zu sagen hatte - rief am Sonntag auf dem Fußballplatz, so laut er konnte: "Schiri, Du blindes Huhn!"

Über die Jahre verstand ich, manchmal gelten die Regeln nicht, die mir meine Mutter mit viel Mühe beizubringen versuchte. Höflich und freundlich gegenüber jedermann, das mag ja vielleicht in der Schule gelten, aber bestimmt nicht in der "Kreisklasse Frankenhöhe" beim wöchentlichen Fußballspiel. Manchmal kam es vor, daß ein scharf geschossener Ball in die Irre ging und dem alten Herrn Moosbacher den Hut vom Kopf fegte. Da lachte und feixte das Publikum, wobei ich ahnte, selbst wenn der Ball den fußballbegeisterten Rentner mitten ins Gesicht getroffen hätte, wäre die Reaktion der Zuschauer keine Andere gewesen.

Heute erlebe ich diese Schadenfreude bei einem spektakulären Unfall auf der Autobahn. Die Menschen im "Gegenverkehr" zücken die Kameras und suchen, mit lebhaften Augen, nach einem auf der Straße liegenden, sich im Todeskampf krümmenden Körper. Sie "verstehen" den Unterschied zwischen Realität und Fernsehen nicht mehr. Doch das ist kein Wunder, denn die Kriminellen tummeln sich zuhauf im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Selbst die harmloseste Vorabend-Krimi-Soap eröffnet täglich mit einem fröhlich-bayrischen: "Es gabet a Leich´!"

Die Grenzen sind also fließend und so werden dem eifrigen Helfer von der "Freiwilligen Feuerwehr" schon mal ein paar "Backpfeifen" angedroht, wenn er weiterhin das Blickfeld versperrt. Die größte Frechheit allerdings ist es, wenn diese Helfer, anstatt zu "arbeiten", ein Leintuch vor das Geschehen halten, einzig um der Neugier der Fotografen ein Schnippchen zu schlagen.

Unter den "Frechen" gibt es sehr viele kluge "Exemplare". Diese sind in der Lage, bei einer Landtagswahl eine Partei zu wählen, deren Vorsitzender als "Faschist" bezeichnet werden darf. Nicht, weil die "Meinungsfreiheit" das so will, sondern weil der "Bernd Höcke" ausreichend Grund dazu "geliefert" hat. Nun verstehe ich die Logik dieser Geistesgrößen: "Wenn der Staat nicht tut, was ich will, dann tue ich, was der Staat nicht will!" Alles klar?

Wie wenig clever dieses Handeln jedoch ist, begreife ich, wenn ich zurückdenke an den "Sozialkunde-Unterricht". Dabei versuchte man uns jungen Menschen beizubringen, daß "der Staat" nicht ein "fiktives Wesen" ist, sondern die Gemeinschaft aller Menschen innerhalb der Landesgrenzen. So ganz genau weiß ich es auch nicht mehr, doch im Hinterkopf blieb bei mir hängen, daß ich und meine Mitmenschen selbst der Staat bin. Das würde dann heißen, "wir" tun nicht, was "wir" wollen!? Warum ist das so? Warum sollte ich das Gegenteil dessen tun, was ich will?

Naja, ich merke schon, mit "einfachen Wahrheiten" komme ich hier nicht weiter. Das mit den "Faschisten" nahm ja damals kein gutes Ende und nur weil ich "frech" sein will, wieder 60 Millionen Tote riskieren? Das muß nicht sein! Lieber schimpfe ich ein wenig im Internet, wo keiner meinen Namen kennt, aber doch der Eine oder Andere vielleicht denkt, es sei schon ganz "okay", was ich da von mir gebe, denn schließlich dreht sich "meine Welt" tatsächlich nicht immer nur um mich! ;-)

2.11.19 08:42
 
Letzte Einträge: Darf der denn das? , Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2, Was soll das sein?, Auflösung des Suchrätsels!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung