Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Liebling aller Frauen!

Donald Trump drückt auf den Knopf. Butler "James" bringt die "Coca-Cola" - soweit ist alles wie immer. Doch als "James" im Rückwärtsgang, unterbrochen von mehreren "Bücklingen", das "Oval Office" wieder verlassen hatte, brach der Präsident in Tränen aus...

Durch Zufall fiel ihm ein kleines Büchlein in die Hände. Darin las er von den vier Grundfragen des Immanuel Kant und begann, das erste Mal in seinem Leben, nachzudenken: "Was kann ich wissen"?

Bisher ging "Präsident Donald" davon aus, daß er Gott sei und somit erübrigt sich - dachte er - alles weitere Nachdenken. Götter können tun und lassen was sie wollen - sie sind "unfehlbar"! Wenn sich nur diese Zweifel nicht ständig in sein Gehirn einschleichen würden, ob seine "Melania" ihm treu sei. Den großen Altersunterschied, jetzt, wo er die 70 längst überschritten hatte, nahm er immer deutlicher wahr. Es graute ihm derart heftig vor einer negativen Antwort, daß er diese Frage unbeantwortet ließ und sich der nächsten widmete.

"Was soll ich tun"? Da war er sich sicher: "Make America great again"! Donald Trump fühlte alleine sich selbst in der Lage, dem amerikanischen Volk seine Würde zurückzugeben. Natürlich in erster Linie den "weißen" Landsleuten, von "California" bis zum "New York Island". Als Trump jedoch seinen Außenminister fragte, wie groß eigentlich "China" sei, antwortete dieser, China hätte etwa die gleiche Flächenausdehnung wie die USA, aber vier mal so viele Einwohner. Da schlug der Präsident wütend mit der Faust auf den Tisch. Er fühlte sich außerstande, hinsichtlich der Bevölkerung noch einen wesentlichen Beitrag leisten zu können.

Immanuel Kant kam nun zu seiner dritten Frage: "Was darf ich hoffen?" Auch wenn er die nötige Kraft in seinen Lenden nicht mehr fühlte, jeder amerikanischen Frau ein Kind zu machen, träumte der blonde Donald doch ständig davon. Jetzt, als Präsident und Gott, könnte er vielleicht - wie einstmals Göttervater Zeus - als Stier am Meeresgestade erscheinen und "Europa" zeugen. "Seine" Tochter würde natürlich "America" heißen. Ja, das ist Trumps Lieblingstraum, das ist seine große Hoffnung. Alle Kinder würden ihre kleinen Ärmchen ausstrecken und laut "Pa-pa" rufen, wenn sein gütiges Antlitz auf dem Fernseh-Bildschirm erscheint.

Donald Trump trinkt, vom eigenen Wahnsinn "angerührt", seine Cola-Flasche aus. War da noch eine Frage? Ach ja: "Was ist der Mensch"? Hat der Präsident diese Frage nicht eben schon beantwortet? Der Mensch ist im besten Fall ein von Donald Trump gezeugtes Wesen, schön und klug, oder er ist der armselige Bewohner eines "feindlichen Lagers", wie sie derzeit vielerorts aus dem Boden schießen. Selbst in der geliebten Heimat gibt es diese häßlichen Menschen, die nichts Gutes im Schilde führen.

Bevor er aus dem Amt gejagt wird, drückt Donald Trump noch einmal auf den Kopf, um sich seiner Macht zu vergewissern. Die Tür geht auf, Butler James tritt herein und fragt, aus gebührendem Abstand, ob es ausnahmsweise mal eine "Pepsi" sein darf? Der Präsident schleudert wutentbrannt seine leere Cola-Flasche in Richtung des Butlers und bricht dann weinend zusammen.

Butler James ist ein aufrechter "Demokrat" und legt ein kleines Büchlein auf den präsidialen Schreibtisch. Der Autor ist ein gewisser Sigmund Freud und wenn sich der kleine Donald wieder erholt hat, dann kann er nachlesen, warum in seinem "Begattungs-Wahn" die eigene Mutter überlebensgroß die Reihen der Frauen anführt... ecce homo! ;-)

9.11.19 07:37
 
Letzte Einträge: Darf der denn das? , Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2, Was soll das sein?, Auflösung des Suchrätsels!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung