meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

Links
  




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die kalte Wut!

Viele von uns Europäern waren entsetzt, konnten es nicht glauben - das ungehobelte Greenhorn Donald Trump wurde Präsident der USA. Wesentlich verhängnisvoller für die europäischen Völker waren und sind allerdings die Kriege in Syrien und in der Ukraine. Da wurde ein vollbesetztes Passagier-Flugzeug abgeschossen und keiner wollte es gewesen sein. Da sterben täglich Menschen, werden millionenfach aus ihrer Heimat vertrieben, und ein Aufschrei der Vernünftigen bleibt aus.

Im Nahen Osten kämpfen seit Jahren vom Iran unterstützte Milizen, auch die Russen sind dabei und natürlich auch die Saudis. Kürzlich sah der türkische Präsident Erdogan seine Chance gekommen und schickte ebenfalls Truppen nach Syrien.

Also, vielleicht gibt es ja "Fachleute", die genau wissen, was da gespielt wird, mir erschließt sich nicht, warum die Ermordung eines iranischen Generals innerhalb dieses Kriegsgeschehens nicht ins Bild passen sollte. Das ist es ja eben, das Schreckliche am Krieg. Tote, Tote, Tote... ohne Zahl und letztlich ohne Sinn. Da wird gemordet, wann immer es den eigenen Interessen nützlich ist und keine der aktiven, kriegsteilnehmenden Nationen hat auch nur einen Funken von Moral auf ihrer Seite.

Natürlich müssen wir uns, z.B. als Europäer, immer wieder fragen, welche Konsequenzen dieses Kriegstreiben für uns alle hat und wie wir dagegen angehen können. Ich denke, alle rechtschaffenen Menschen auf der Erde müssen sich eingestehen, daß sie nicht die Kraft, nicht den Willen haben, Kriegstreiber - wie in der Ukraine und in Syrien - in die Schranken zu weisen.

Diese Hilflosigkeit fühlt sich "bescheiden" an. Die Tatsache, daß die Bösen stärker sind als die Guten, ist unerträglich. Wer soll denn glauben, daß es im Streit um Macht und Einfluß ein Halten gibt, z.B. weil unsere "Umwelt" vor dem Kollaps steht? Unsere Verteidigungsministerin schlägt vor, deutsche Soldaten dorthin zu schicken, wo dieser verdammte Krieg tobt. Das ist nur ein Ausdruck dieser Hilflosigkeit, von der ich sprach. Wenn man nichts Wesentliches tun kann, wenn man nichts wirklich beeinflussen kann, dann muß das Gewissen mit irgendwelchen Pseudo-Vorschlägen beruhigt werden, die noch nicht einmal mit der eigenen Regierung abgesprochen sind.

In diesen Zeiten werden viele von uns schon einmal gefragt worden sein: "Wie hältst Du es mit der Greta Thunberg?" Der Umweltschutz wird als "unser" größtes Problem dargestellt. Ich meine, "Fridays for future" sollte wissen, daß es keinen Sinn macht, denjenigen Politikern und Politkerinnen ins Gewissen zu reden, die nicht die Macht, nicht die Möglichkeiten haben, an den bestehenden Verhältnissen etwas Grundlegendes zu ändern. Unsere Bundeskanzlerin wird die Kriege in der Ukraine und in Syrien nicht beenden können. Auch nicht, wenn ihr ein Macron dabei helfen sollte.

Die Mächtigen der Welt wollen in überwiegender Zahl das Thema "Klimakatastrophe" nicht angehen, wollen die Notwendigkeit von "Sofortmaßnahmen" nicht wahr haben. Somit können wir feststellen, daß es weder ein konsequentes Bestreben gibt, die Kriege in der Ukraine und in Syrien zu beenden, noch die "Umwelt" zu retten.

Das ist der Punkt. Wir einzelnen Menschen wissen vielleicht, daß wir nicht so weiterleben können wie bisher, aber der Gedanke, daß es ganz gewaltige Veränderungen braucht, um überhaupt wieder menschenwürdig, also in Frieden und Freiheit leben zu können, der will nicht so recht in unser Hirn.

In meinem Blog darf ich, in spontan aufwallender Wut, Folgendes sagen.... ;-): "Einem Jair Bolsonaro, einem Mohammed bin Salman, einem Hasan Rohani, einem Recep Erdogan, einem Donald Trump, einem Wladimir Putin usw. würde ich am liebsten den Krieg erklären, indem ich ihnen höchstpersönlich mit der Schaufel in die Fresse haue!" Das gilt aber nur für mich, also, liebe Leser*innen, nicht nachmachen! ;-)

4.1.20 10:25
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mirco / Website (6.1.20 09:03)
Hallo,

ich schließe mich dir trotzdem an und würde mit dir auf diese Kriegsverbrecher einprügeln. Es ist ein Wahnsinn was auf dieser Welt passiert und sehr viele aus der Menschheitsfamilie bekommen es in ihrer kleinen Welt gar nicht mit. Wir erleben jetzt das ernüchternde Ergebnis von bedingungslosen Kapitalismus über viele Jahre. Der Kapitalismus trägt den Krieg in sich wie die Wolke den Regen! Ich kann dazu jedem die Vorträge von Daniele Ganser oder auch von Rainer Mausfeld auf YouTube sehr empfehlen. Diese Menschen sind ein Hoffnungsschimmer in unserer düsteren Zeit.

Danke für diesen großartigen Eintrag!

Gruß aus Ningbo

Mirco

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung