Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   mirco-reisen
   pally66
   thea-klavier



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schneeglöckchen und Winterling!

Nur sehr klein stand der noch leicht gekrümmte Halbmond über mir. Licht für meine Kamera spendete er keines, da mußte ich mir schon anders behelfen. So sieht es aus, wenn ein Fotograf, der Nahaufnahmen machen möchte, in die Ferne sieht. ;-)



Den ganzen Tag hatte es gestürmt und geregnet, doch jetzt, bei völliger Dunkelheit, riß die Wolkendecke auf. So hatte ich meinen Wochenend-Einkauf noch im Auto, als ich schnell meine allzeit bereite Kamera schnappte und mich zu Fuß wagemutig in den schlecht beleuchteten "Amtsgartenweg" begab. Ich hatte in den letzten Wochen immer wieder einmal versucht, meine Fähigkeiten bei der Nachtfotografie zu verbessern und hoffe, ihr könnt, wenn ihr regelmäßig meine Fotos betrachtet, eine Weiterentwicklung feststellen. ;-)



Der "Amtsgartenweg" ist ein Fuß- und Radweg, kaum zwei Meter breit. Dort gibt es links und rechts Bäume und Büsche, welche im Abstand von ca. 30 Metern von gelbleuchtenden Laternen erhellt werden. Schließlich kam ich ans ehemalige Forstamt und fand im dunklen Schatten ein paar Schneeglöckchen blühen.



Das weckte meine Neugier und ich holte das zarte Blümchen in ein besseres Licht.



Um euch die Szenerie authentisch vorstellen zu können, sollte ich vielleicht dazu sagen, daß sich in diesem stockdunklen Hohlweg keine Menschen tummelten. Als Fremder hätte ich mich wohl nicht getraut, hier entspannt spazieren zu gehen. Hinter den beleuchteten Fenstern im alten Forstamt sah ich zwei neugierige Köpfe zu mir herunterschauen. Die wollten aber auch keinen Kontakt haben... ;-)

Seit ich in meiner Heimatstadt mit der Kamera umher laufe, sind mir schon merkwürdige Dinge passiert. Ein Mitbürger hat mir sogar die Polizei auf den Hals gehetzt, weil er dachte, ich würde in Vorbereitung eines Einbruchs sein Haus fotografieren. ;-) Es waren aber nur die Krokusse in seinem Vorgarten, die mich interessierten. Da ich ganz schwarz angezogen und meine Kamera relativ groß war, fanden mich die Polizisten sogar und stellten sich mit ihrem Fahrzeug direkt vor mir auf den Gehweg.

Und wenn dann einer in einem dunklen, schmalen Fußweg ständig mit dem Licht blitzt, was hat der vor? - Ja, es ist nur ein braver, älterer Herr, der sich diebisch darüber freut, ohne Stativ und sonstiger Hilfe endlich auch bei Nacht gute Fotos geschossen zu haben. Als Beweis lege ich euch den "Winterling" vor... ;-)

Hier steht er noch - man sieht es ihm nicht an - im tiefen Schatten, gleich neben den Schneeglöckchen. ;-)



Auch ihn "mußte" ich in ein besseres Licht setzen, also direkt unter die gelbe Laterne vor dem Forstamt.



Ich schnitt mit meinem Taschenmesser einen Schlitz in einen Zweig, und klemmte den "Winterling" ein.



So konnte ich auch seine Position bequem verändern.



Wiegesagt, ich war mit meinen Aufnahmen sehr zufrieden. Da ich öfter an diesem Ort vorüber komme, wußte ich, wo ich evtl. fündig werden könnte und hoffte auch, daß die Spuren des ausgiebigen Regens meine Blümchen bereichern würden. ;-)

2.2.20 15:03
 
Letzte Einträge: Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2, Was soll das sein?, Auflösung des Suchrätsels!, Aufklärung!


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Twity-Autor (2.2.20 16:05)
Hallöchen,

die Nacht-Bilder mit dem Winterling und dem Schneeglöckchen sind wirklich wundervoll.
Der Halb-Mond ist in der Dunkelheit prima eingefangen worden.
Ich rätsel noch über das seltsame Wesen mit den großen Augen unterhalb vom Mond. Sogar eine Nase lässt sich noch erkennen. Und mit Fantasie auch noch der Mund.




padernosder (2.2.20 17:26)
Hallo Twity-Autor,

ich freue mich, daß Dir die Fotos gefallen. Um Deine Frage zu beantworten - der weiße Kreis sollte eine Lichtspiegelung sein, den eine nasse Stelle am Zweig erzeugte.

Schönen Sonntag-Abend!


Twity-Autor (2.2.20 19:26)
Also doch kein "Mond-Troll" sondern ein trauriges "Licht-Spiegel-Männchen!"

Danke für die Aufklärung und ebenfalls einen schönen und erholsamen Abend.

LG Twity-Autor


Dorehn (5.2.20 00:32)
...ich schließ mich an! - die Vorboten des Frühlings stehn selbst bei Nacht schon in “voller Blüte“! - selbst nördlicher, in meinem Garten, hab ich sie schon so entdeckt! ...wir können/müssen/dürfen gespannt bleiben, was für “Capriolen“ das Wetter noch zeigen wird!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung