Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Harmonie auf der Blumenwiese!

Sie wollte mir einen Strich durch mein Vorhaben machen und blieb fern, soll heißen, hinter den Wolken. Zunächst bedauerte ich das sehr, denn wie gesagt, ich hatte einen Plan und war dem entsprechend vorbereitet - aber nicht auf das Ausbleiben der Sonne.

Soweit das Negative. Da mir selten die Ideen ausgehen, entschied ich mich, Fotos für das "Poesie-Album" zu schießen. Auch ohne Sonnenschein macht meine Kamera ganz ausgezeichnete Fotos, wenn ich "motiviert" bin. ;-) Ich will noch dazu sagen, daß ich euch ähnlich "gemachte" Bilder schon einmal zeigte und ein sehr positives "Feedback" erhielt.

Im Vordergrund stand gestern für mich die "Schönheit" der Fotos, nicht das "Experimentelle". Ich könnte auch sagen, es handelt sich heute größtenteils um "Portrait-Fotografie"...



Mir half ein Bambus-Rohr, welches oben ein Loch hatte. Gut geeignet, um die zarten Blümchen hineinzustecken.



Nur bei den "Gänseblümchen" gab es ein "Rot" zu sehen, ansonsten herrschten "Gelb" und "Blau", bzw. "Violett" vor. Das werden wir noch sehen. ;-)



Ich denke, jede einzelne "Foto-Variante" ist einen Blick wert...



...auch das "Zwillings-Blümchen". ;-)



Am Rande der Wiese stand der "Gefüllte Ranunkelstrauch".



Nun zeige ich euch das "Leberblümchen".



Wie ihr hier seht, hat es unterschiedlich viele Blütenblätter.



Das "Leberblümchen" kombiniert mit einem "gelben Windröschen".



Hier kommt noch ein Veilchen hinzu.



Auch die "Waldrebe" platzierte ich auf meinem Bambusrohr, als die Sonne kurzzeitig die Wolken durchbrach. Sie spielt heute aber nur eine Nebenrolle. ;-)



Ebenso wie die "Kratzdistel", diesmal ohne Besucher. ;-)



Ein exotisch aussehender Baum bildet das Abschluß-Foto. Er stand völlig einsam in einer Gruppe anderer Bäume und fiel mir erst auf, als ich direkt daneben stand.



Heute kann ich über fehlenden Sonnenschein nicht klagen. Ich hoffe, es bleibt so, bis ich an Ort und Stelle bin! ;-)

27.3.20 09:42
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Leander (27.3.20 13:42)
Das ganze Farbenspiel der Natur gekonnt in Szene gesetzt. Die Mehrheit der Grüntöne ins rechte Licht zu rücken gelingt dir vorzüglich. Dabei zeigt der Kirschlorbeer ein Grün, welches eher nicht in unser regionales Spektrum passt. Oder zeigt es damit an, dass er hochgiftig ist.


padernosder (28.3.20 07:54)
Hallo Leander,

danke für das Lob und die "Aufklärung" hinsichtlich des Kirschlorbeers. ;-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung