Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   mirco-reisen
   pally66
   thea-klavier



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Eine Frage noch!

Kennt ihr die "Flinten-Uschi" noch? Nein? Kein Problem, die muß sich zwar noch immer für ihr Tun als Verteidigungsministerin verantworten - ist aber inzwischen ganz woanders tätig.

Der Name "Scheuer", kommt euch dieser "Maut-Verfechter" noch in den Sinn, dessen Tun gerichtlich verhindert wurde? Unsere "Mutti" hat jetzt den Salat. Hätte sie nur auf sich selbst gehört: "Mit mir wird es keine Maut geben!" Allerdings, "so" war das nicht gemeint.

Die CDU sucht einen Vorsitzenden, einen, der Kanzler werden soll - und hat nur männliche Kandidaten. Auch hierbei hat die "Mutti" etwas ganz anderes gewollt. Die Nation hat gezittert, als sie mit der "AKK" und der "Flinten-Uschi" beisammen saß, als die Drei miteinander getuschelt haben.

Den Herrn "Merk", der die "AKK" in den Selbstmord trieb, den sieht man gar nicht mehr. Vor wenigen Monaten war er noch "der kommende Mann". Bei der "Corona-Pandemie" hält er sich völlig raus. Klar, er hat (noch) kein Amt, er kann nichts bestimmen. Der womöglich nächste Bundeskanzler muß das Maul halten, wenn es um die Zukunft Deutschlands geht - ist das nicht "köstlich". ;-)

Unser Gesundheitsminister, Jens Spahn, schon wieder einer von der CDU, wird zum Philosophen und meint: "Wir werden einander viel verzeihen müssen". Welch ein Satz eines Politikers! Er phantasiert in die Zukunft hinein. Er sieht ein Land, in dem alle sich gegenseitig um Entschuldigung bitten müssen. Boah, das ist starker Tobak!

Was meint er damit? Hat er das einmal ausführlich begründet? Da er von "wir" spricht, meint er auch "mich". Gott bewahre, ich habe nichts getan! Mensch Jens, mach´ mir doch keine Angst! Ich bekomme nur eine kleine Rente vom Staat, weil ich viele Jahre einbezahlt habe, trage meinen Mundschutz immer richtig herum und weiß wirklich nicht, zumindest bis zum heutigen Tag, wofür ich bzgl. "Corona" einmal auf die Knie zu fallen habe.

Das sind die Schlimmsten. Die Demagogen! Also jene Typen mit Sorgenfalten auf der Stirn, die aus dem Handgelenk heraus den "Teufel an die Wand malen" können. Ich vermute allerdings, der Jens Spahn hat vor allem sich selbst gemeint. Er machte genug Fehler, vor allem am Anfang der Pandemie, wie z.B.: "Mundschutz brauchen wir nicht!" Das sagte er, weil er vergaß, rechtzeitig welche zu bestellen, weil er nicht sagen wollte: "Wir haben keinen ausreichenden Mundschutz".

Die "Brüder von der CDU", diesmal meine ich vor allem Herrn Laschet, wurden und werden nicht müde zu betonen, daß die Welt bewundert, wie toll wir in Deutschland mit "dem Virus" zurecht kommen. Das posaunen sie immer dann hinaus, wenn sie auf gemachte Fehler angesprochen werden. Mein Onkel Dagobert wird nicht an der Hüfte operiert, um endlich wieder laufen zu können, weil die Krankenhaus-Betten frei gehalten werden müssen, falls über Nacht - möglicher Weise - der große Ansturm der "Covid-19-Patienten" über uns alle hereinbricht.

Nun hat sich mein Kreis des Erzählens wieder geschlossen. Wir denken und tun vieles nicht, weil "Corona" wie ein Schreckgespenst über allem steht. Wir vergessen vor allem auch all den Mist, den die Mitglieder unserer großen, jetzt so geliebten Volks-Partei, der CDU, angerichtet haben. Frau Merkel applaudierte der kleinen Greta Thunberg und lächelte dabei, tätschelte ihr das Händchen, kurz nachdem sie von dieser scharf angegriffen wurde. Hatte sie nicht "kapiert", um was es ging und immer noch geht? Ist sie so "abgebrüht", daß sie einem politischen Gegener mittels Applaus die Wichtigkeit seines "Anliegens" nehmen will?

Vor wenigen Wochen zeigte sich - wieder einmal - die schamlose "Denke" einer rotzfrechen Auto-Industrie. Dividenden sollen ausgeschüttet und gleichzeitig Steuergelder der Allgemeinheit kassiert werden - warum nicht? Gezahlt an die Teil- bzw. Inhaber eines Konzerns, der sich mit Händen und Füßen dagegen wehrte, die nachweislich betrogene Kundschaft ordentlich zu entschädigen.

Über das alles und noch viel mehr denken wir in diesen Tagen wenig nach. Und - liebe Leserinnen und Leser - ihr dürft mir glauben, derart günstige Momente werden von bestimmten Leuten genutzt, um Tatsachen zu schaffen, die im Nachhinein schwer wieder aus der Welt zu bringen sind. Diese Leute sind Stammgäste in den Büros der Mitglieder des Bundestages, hauptsächlich natürlich in denen der "CDU-Abgeordneten".

Wir Bürger*innen sind doch immer so schlau, kritisieren alles und jedes. Doch Eines ist offenbar Gewissheit: Wenn es der "Wirtschaft" nicht gut geht, wenn die "Wirtschaft" nicht satte Gewinne macht, dann geht es uns "allen" nicht gut! Solange diese These unwidersprochen bleibt, brauchen wir uns um das Wesen der "CDU" nicht zu sorgen! ;-)

24.5.20 12:57
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" / Website (24.5.20 14:17)
Treffliche Gedanken, wobei ich mir allerdings nicht so sicher bin, ob die Lobbyisten sich wirklich hauptsächlich nur bei der CDU die Klinken in die Hand geben.

Noch beunruhigender finde ich übrigens, was sich da global zusammenbraut ... :-(


Faradei (24.5.20 18:16)
Alfons Blum: "Man muss auch vernünftig bleiben."
Aggression vs Depression. Wo liegt die vernünftige Mitte?
In der Natur?
Partei ist per se unnatürlich.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung