Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Im Bruchteil einer Sekunde!

Sie stehen in kleinen Gruppen zusammen, sind alle verwelkt, üben aber noch immer eine große Anziehungskraft auf verschiedenste Insekten aus - die "Margeriten". Hier ist die "Braune Tageule" zu Besuch und wer genau hinsieht, der erkennt einen weiteren Gast. ;-)



Eine merkwürdig aussehende Fliege mit grünen Augen und Stachel.



Auf meinem weiteren Weg um den Fischweiher herum sah ich eine mir bis gestern unbekannte Fliege. Die schwarzen Flügel werden nach hinten durchsichtig. Es handelt sich um einen "Woll- bzw. Trauerschweber".



Ich weiß ja nie im Voraus, was ich von meinen "Streifzügen" mitbringe. Im Nachhinein stellte ich fest, diesmal waren es vor allem Insekten. Meine Libellen flogen zunächst nicht so, wie ich mir das wünschte. So nutzte eine Schwebfliege den freien Platz auf meinem Bambusrohr.



Manchmal scheint es mir "geboten" zu sein, meinen "Stammplatz" für die Libellen-Fotografie aufzugeben, um dort wieder völlige Ruhe einkehren zu lassen. Diese Vorgehensweise war auch gestern erfolgreich, allerdings mußte ich mich auf dem Bauch liegend "anschleichen", um dieses Foto zu erhalten.



Was soll ich tun, wenn es die einzige Chance des Tages ist, ein gutes Libellen-Foto zu bekommen? Da ist eben voller Körpereinsatz von nöten. Angenehmer ist es natürlich, am Teichufer entlang zu spazieren und auf kleine Entdeckungen zu hoffen, wie diese gelbe Blume hier, die mir leider völlig unbekannt ist.



Der "Ameisensackkäfer" glänzte in der Sonne. Seine Rotfärbung war intensiver...



...als die des "Rotköpfigen Feuerkäfers".



Doch dieser ermöglichte mir mein "Foto des Tages"!



19.6.20 10:05
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Faradei (19.6.20 13:28)
Hallo padernosder
Ich sehe, dass dir auch ohne Libellen die Objekte nie ausgehen werden.
Ob das nun die junge Grünaugen-Bremse oder das Prachtgelbe Johanniskraut.
Sei stets bereit, die Wunder der Natur zu erkennen.
Viel Glück

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung