meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 

Freunde
   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

Links
  




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ob Jesus ein Raucher war?

Jesus läßt die Kirchenglocken läuten und ruft mich zum Gebet. Jetzt, um 9.30 Uhr, gerade als ich beginne, meine Kurzgeschichten zu schreiben. "Also, mein lieber Jesus, so sehr ich Dich auch mag, Du machst 'Dein' Ding und ich das 'Meine', okay?" Jesus: "Das sage ich meinem Vater, der wird Dir einen Denkzettel verpassen!" Darauf ich: "Hey, Alter, Du weißt genau, Dein Vater spielt um diese Zeit im Garten Eden Golf. Der soll mal schön den Ball flach halten!"

Es ergeben sich immer wieder Probleme mit Vater und Sohn Gott. Die Beiden befehlen gerne, obwohl sie genau wissen, daß ich sie für eine menschliche Erfindung halte. Neuerdings reißt auch noch der "Heilige Geist" seinen Schnabel auf und meint, er könne mich zum Einkaufen losschicken. Eigentlich eine echt nette Familie, wenn sie nicht so tun würden, als hätten sie die Weisheit mit dem Löffel gefressen.

Letztes Wochenende blubberte ich mit meiner "Harley" so dahin, als sich eine "Ente" zu mir gesellte. Der junge Enten-Fahrer grinste mich an und meinte, er wolle mir einmal zeigen, daß seine Ente "hinten fett" sei. Schon drückte er das Gas-Pedal voll durch und holte alles aus seinem kleinen Boxer-Motor heraus. Ich ließ ihn fahren und dachte mir, soll der arme Kerl seine Freude haben, schließlich besitzt er noch nicht einmal ein Auto!

Das waren noch Zeiten, als ich zur wilden Rock-Musik meine langen, lockigen Haare hin und her warf. Ich tanzte alleine, "Freistil" und spielte "Luftgitarre" dazu! Es dauerte lange, bis ich begriff, daß die US-Soldaten unsere Disco übernommen hatten und mittlerweile "Soul" gespielt wurde. Ein traumatisches Erlebnis war das, als ich in die Welt zurückkehrte und feststellte, sie sei eine völlig andere geworden!

Nach der Schule wurde ich zunächst ein Verwaltungs-Lehrling bei der AOK. Ich durfte einen langen, weißen Kittel tragen und Menschen am Schalter empfangen. Doch am Wochenende fuhr der kleine "Spießer" hinaus in den Wald, schnitt die Blüten und Blätter von seinen Hanf-Pflanzen ab und träumte von der Revolution. Im Kopf mußt Du es haben, dort lernst Du das Fliegen, während der Körper faul in der Ecke liegt!

Fünfzig Jahre später, ich vertrage die Hanfpflanzen nicht mehr und muß auch nicht mehr arbeiten. Ich trage meinen Körper hinaus in die Natur, will meine Ruhe haben und auf keinen Fall eine Revolution! Noch mal von vorne anfangen? Nein, wer mit Alters-Demenz und Inkontinenz rechnen muß, der wird vorsichtig und hinterfragt seine Gelüste. Was nützt mir denn meine beginnende "Weitsichtigkeit"?



5.7.20 12:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung