meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    singlekocherei

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    pally66

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Links
   meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hasta la vista, Baby!

Innerhalb von zwei Tagen zeigte uns "Mutter Natur" ein völlig unterschiedliches Gesicht. Der strenge Blick von "Väterchen Frost" wandelte sich zu einem fröhlichen Lachen des nahenden Frühlings. Sehr schön, das alles, doch leider ist ein solch schneller Wandel dort die Ausnahme, wo Menschen ihre Hände im Spiel haben.

Stellen wir uns ein leeres "Impfzentrum" in Brandenburg vor. Es sollen einige Hundert Impfdosen an die Frau und den Mann gebracht werden, aber es melden sich nur zwanzig Wesen der Spezies Mensch an. Von diesen bleiben auch noch die Hälfte zuhause. Was nun? Ist der Impfstoff schon aufgetaut?

Es wird versucht, auf die Schnelle Impfwillige herbei zu holen. was auch gelingt. Doch halt, einen Moment bitte! So einfach geht das nicht. Es muß der Reihe nach geimpft werden. Da geht es nicht nach dem "gesunden Menschenverstand". Also schickt man die Leute wieder nach Hause, ungeimpft und frustriert. Für ein paar Stunden bestand Hoffnung, in dieser unsicheren Zeit.

Schauen wir einmal über den großen Teich, nach "Südwesten" und segeln mit Kolumbus Richtung Amerika. Dort treffen wir in Venezuela auf sehr arme Menschen, die allerdings auf einer Menge "Erdöl" sitzen. Dieser "Bodenschatz" weckt schon lange Begehrlichkeiten anderer Nationen. Nun stehen die Chinesen vor der Tür, welche Kolumbus damals schon hätte entdecken können, wäre er - um Afrika herum - südöstlich gesegelt.

Die Menschen in Venezuela sind deshalb arm, weil sie von einer korrupten Regierung angeführt werden. Diese zeigte sich hocherfreut, als jetzt die Impfdosen aus China angeflogen kamen, und beschloß augenblicklich, zuerst werden die Regierenden geimpft! Wer sollte es denn nötiger haben als jene, die in höchster Verantwortung stehen?

Somit stellt sich also eine wichtige Frage: "Soll gar niemand geimpft werden, weil die gesetzliche Reihenfolge nicht eingehalten werden kann, oder bestimmt der Regierungs-Chef nach eigenem Gutdünken, wer die ersten Spritzen bekommt?" Und weiter: "Kann es sein, daß in diesem Fall sowohl 'Demokratie' als auch 'Diktatur' von Übel sind?"

Nein, wir lieben unsere "Demokratie" und würden niemals unsere Stimmen dafür erheben, daß von oben herab durchregiert wird. Doch da dringt ein Aufschrei einiger Berliner Amtsärzte an mein Ohr. Sie fordern, unsere Regierenden müßten auch mal einen anderen Blick auf jene Zahlen werfen, die uns an den "Lockdown" fesseln. Sie fordern gar eine andere "Strategie".

Ich wage mich jetzt einmal auf "dünnes Eis"... ;-) Im Osten Deutschlands ist es mit einer "Russland-Schelte" nicht so weit her, wie in der Rest-BRD. Wenn jetzt also Frau Schwesig aus "Meck-Pomm" mit dem Herrn Putin telefonieren würde und ihm verspräche, die "Erdgas-Pipeline" würde fertig gebaut, wenn er im Gegenzug ein paar Millionen russischer Impfdosen "rüberwachsen" ließe, dann wäre doch die Situation in unserem Land ein ganz andere.

80 Millionen Deutsche könnten, ohne nach bestimmten Prioritäten erfaßt und eingeteilt zu sein, munter durchgeimpft werden. "Herden-Immunität" schon im Sommer! Dann sagt uns kein Virus mehr: "I´ll be back", sondern wir rufen frei und unbekümmert: "Hasta la vista, Baby!" ;-)

22.2.21 08:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung