meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    singlekocherei

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    pally66

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Links
   meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Familienzuwachs beim Zitronenfalter?

Den unteren Teil des großen Baumes sahen wir vor Tagen. Heute betrachten wir den mittleren Teil. Ich stand geschätzte 75 Meter entfernt. Keine Chance, den Giganten als Ganzes zu zeigen. ;-)



Auf dem Fischweiher unterhalb der Weinberge, zur Linken des Baum-Riesen, schwamm die "Nilgans-Familie". Um an sie heranzukommen, mußte ich "aus der Deckung" fotografieren.



Der Familienzuwachs hält sich in Grenzen. Nur drei kleine Küken begleiteten die Eltern. Warum auch immer, ich machte mich zum wiederholten Male auf, das "Lungenkraut" und die "Wollschweber" zu besuchen.



Mehrere Arten von Schmetterlingen flogen vergnügt um mich herum. Zum Teil sah ich ihnen zu, insbesondere den "Zitronenfaltern".



Ich sage es doch: Der "Löwenzahn" bewirtet seine Gäste mit einem reichlichen Mahl und macht keinen Unterschied zwischen "Flattermännern" und "Honigsammlerinnen". ;-)

Manchmal sind es nicht die "Farben", sondern die "Formen", auf die meine Augen reagieren. Sehr eigenwillig wächst dieses "kraftstrotzende Grünzeug" hier.



Was aber Farben "und" Formen anbetrifft, spielt die "Platterbse" in der obersten Liga. Zugegeben, auch sie braucht meine Unterstützung, um so richtig in "Erscheinung" zu treten. ;-)



Im Wald wächst das zarte Pflänzchen nicht so üppig wie auf der Wiese. Die Stiele sind dünn und biegsam. Sehen die beiden Blüten nicht aus wie zwei fliegende Engel? ;-)



Mit einem frontalen Portrait will ich für heute schließen.



Schon am Nachmittag soll es Regen geben. Leider, doch die letzten Tage waren sonnig und schön, versöhnten mich mit dem bisherigen "April", der angeblich einer der kältesten seit Menschen Gedenken war.

28.4.21 09:26
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (28.4.21 11:19)
Herrlich, dieser alte Baum mit seinen enormen Ausmaßen.
Genau solche Riesen sind es, die man hier leider reihenweise ohne ersichtlichen Grund plattgemacht hat, was mich bei jedem Gassigang aufs Neue erzürnt, zumal es jetzt ja allmählich wieder früher hell wird, so dass ich diesen Kahlschlag nun ständig bewundern muss.

Bei den beiden Blüten dachte ich spontan an den Wilden Westen und wie die Männer dort ihre Schleifchen am Hals trugen, nämlich mit Zipfelchen untendran, was aber daran liegen mag, dass ich nicht so engelaffin bin. ;-)

Tolle Aufnahmen wieder!


Sparköchin (28.4.21 19:03)
Auf die Engel wäre ich nie gekommen, aber jetzt sehe ich sie auch. Überhaupt mag ich die Platterbse sehr gern, allein die Farbe finde ich phänomenal.
Nilgänse sehe ich bei dir heute zum ersten Mal. Hoffentlich bleiben den Eltern wenigstens die drei Küken!
Sehr schöne Einblicke heute wieder.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung