meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    singlekocherei

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    pally66

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Links
   meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die heiße Phase!

Die "heiße Phase" des Wahlkampfs hat begonnen. Von nun an wird gelogen und betrogen! ;-)

Dies ist schon daran ersichtlich, daß wider allen besseren Wissens so getan wird, als hätten wir die sogenannte "dritte Welle" der Corona-Pandemie überwunden. Herr Weil, seines Zeichens Ministerpräsident von Niedersachsen, behauptet das. Doch er schiebt sofort hinterher, wir Deutschen müssen noch immer sehr vorsichtig sein.

Also, Letzteres wäre unnötig, wenn wir die "dritte Welle" tatsächlich schon überwunden hätten. Ist doch klar, oder? Weil aber der Herr Weil "wahlkämpfend" unterwegs ist, möchte er, daß wir "Fernsehenden" sein Gesicht mit dem Ende der Pandemie in Verbindung bringen. Also sagt er das Positive und lacht freundlich in die Kameras, um dann mit der Wahrheit hinterher zu kommen.

Nein, Herr Weil, wir haben die "dritte Welle" noch nicht überwunden! Wie kann das auch sein, bei einer durchschnittlichen "Inzidenz" von über 100, bei täglich 15 000 Neuinfizierten? Komm mir bloß nicht zu nah, mit Deiner "heilen Welt"! ;-)

Aber er ist natürlich nicht der Einzige dieser "Heilsversprecher". Einige Ministerpräsidenten wollen dem Wahlvolk jetzt Gutes tun. Vor allem die im Osten. Dort befürchtet man ein Wiedererstarken der AfD, wenn strenge Pandemie-Regelungen beibehalten werden.

Ich sagte es hier schon häufiger. Wir sind alles mündige Bürger, denken und urteilen selbst. Das hindert uns jedoch nicht daran, uns beim Impfen schon mal vorzudrängeln. Dann schimpfen und maulen wir, bereits im Impfzentrum sitzend. Womöglich nur deshalb, weil wir einen anderen Impfstoff wollen. Schließlich rufen wir noch "Scheiß-Staat", denn es läuft ja nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben.

Ja, unter uns sind auch diese unsäglichen Beschimpfer von Polizei und Rettungskräften, diese Gaffer und Neugierigen, die auf der Autobahn den Helfern hinterher fahren und aggressiv werden, wenn ihnen das Filmen verboten wird.

Der "Normalbürger" darf doch alles - wo leben wir denn? Ja, zum Glück nicht in Tel Aviv oder Jerusalem. Zum Glück führt unsere Regierung keinen Krieg, den wir nicht gewinnen können. Zum Glück fahren wir mit unserem SuV auf einem gut ausgebauten Autobahn-Netz. Zum Glück verfügen wir über ein "Smartphone", welches super Bilder macht, auch von den Schwerverletzten bei einem Verkehrsunfall, auch von blutüberströmten, toten Kindern, die auf der Straße liegen, weil der Vater schnell nach Hause wollte und bei einsetzendem Regen nicht vom Gaspedal ging.

Das alles hat, meine ich, nicht viel mit "Dummheit" zu tun. Es fehlt einfach an "Respekt". Der Andere, die Andere, das Andere wird zu wenig respektiert. Auch in den "höchsten Kreisen". Der Herr Söder wird den Teufel tun und seinem Parteifreund Laschet in die "Bundeskanzler-Schuhe" helfen. Er selbst ist doch der, den das Volk will! Gescheitert ist er nur an den "CDU-Granden". Auch Herr Söder denkt manchmal: "So ein Scheiß-Staat, in dem der einfache Bürger nicht mehr das Sagen hat!"

Was ich sagen will. Es wird jetzt bis Ende September "drunter und drüber" gehen. Selten war der Ausgang einer Bundestagswahl so offen wie bei der kommenden. Der CDU/CSU droht ein vierjähriges Dasein in der Opposition, der SPD ein Versinken in der Bedeutungslosigkeit. Wo werden all die Wählerinnen und Wähler ihr Kreuzchen machen, die der Kanzlerin, nicht aber deren Partei treu sind?

Welche Rolle spielt bei der Wahl das Pandemie-Geschehen? Werden wir im September erleichtert sein und doch die "GroKo" für unser Glück verantwortlich sehen? Sicher scheint zu sein, es wird nicht leicht mit der Meinungsbildung. Einen Sommer lang dürfen wir noch nachdenken. Wir werden eine starke Regierung brauchen, welche die schwerwiegenden Folgen der Pandemie in den Griff bekommt.

Das geht nicht mit einer "Schuldenbremse". Die Kassen des Finanzministers sind und werden leer sein. Ganze Reihen von Unternehmen, vor allem kleinere, werden nicht mehr existieren. Viele Menschen im Lande sind ärmer geworden.

In dieser Situation hilft es nicht, Ahnungslose ins Boot zu holen, die außer "Protest-Geschrei" nichts können. Die grüne Kanzler-Kandidatin sagte heute im "Morgen-Magazin", ohne neue Schulden ginge es nicht. Klar, wer Anderes behauptet ist ein "Blender".

Leider ist mein Vertrauen ins "Wahlvolk" kein großes. Wir werden sehen! ;-)

12.5.21 08:33
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


"Rex-Mama" (12.5.21 11:49)
Da frage ich mich doch glatt, von wem und nach wessen Ideen denn wohl all die erzogen wurden, die heute nicht mehr in der Lage sind, den anderen zu respektieren? ;-)

Die Grünen, ja, auf der einen Seite wollen sie alles tun, um denen, die nach uns kommen, eine möglichst heile Welt zu hinterlassen, auf der anderen Seite scheren sie sich aber wenig darum, wie diese dann die aufgehäuften Schulden abtragen sollen?
Oder bauen sie darauf, dass es eh genügend klingeln wird im Staatssäckel, wenn sie uns Jetzigen das Leben einfach immer weiter verteuern? ;-)

Man darf wirklich gespannt sein auf den September und vor allem auch darauf, wer dann mit wem koaliert ...


Sparköchin (12.5.21 11:59)
Siehst du, uns macht es der Frisierte einfacher, denn er tritt trotz der Ermittlungen, die gegen ihn aufgenommen wurden, nicht zurück - er möchte seine Arbeit fortführen und wird uns keine Neuwahl bescheren

Zur Vorsicht mahnt er uns auch immer, hätte er aber besser selber walten lassen, dann hätte es ihn nicht erwischt. Von Respekt redet er nicht einmal mehr.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung