meine Fotos - meine Meinung - meine Phantasie
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    singlekocherei

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    pally66

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde


Links
   meine Fotos




https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Guten Rutsch!

Da will ich mich immer frei und unabhängig in einer Welt bewegen, die nur mir gehört, doch kaum rutsche ich aus, liege rücklings auf dem nassen Waldboden, denke ich sofort daran, ob ich derart verdreckt noch im Beisein meiner Mitmenschen einkaufen kann? Diese Art von Überlegungen sitzen tief im "Unterbewußtsein", sind anerzogen - da machst Du nichts dagegen. ;-)

Es kam so. Der unebene Waldweg hatte die zuletzt starken und häufigen Regenfälle noch nicht "verarbeitet". Ich mußte den Pfützen ausweichen, Zweige zur Seite drücken, den Kopf einziehen. Es ging bergab und ich hatte Durst. Noch zehn Minuten, dann würde ich kühles Wasser trinken können. Mein rechter Fuß trat auf eine Anhäufung alten Laubes und rutsche davon, ohne wieder Halt zu finden.

Wie in "Zeitlupe" legte ich mich sanft auf den Rücken. Kein nennenswerter Aufprall, keine Schmerzen, nur Dreck. Meine Kamera hielt ich hoch, stellte aber fest, in dieser Haltung würde ich nicht aufstehen können. Ich bin ja in solchen Momenten durchaus "gelassen" und fürchte mehr um meine Fotoausrüstung als um das eigene Wohl. ;-)

So mußte also ein unterstützendes Knie dran glauben und ebenfalls in die nasse Erde "eintauchen". Ihr könnt euch vorstellen, wie betont vorsichtig ich nun "zu Wege ging", der schon bald trockener wurde. Das Gute bei der ganzen Angelegenheit - der schmierige "Matsch" konnte den Fotos auf der Speicherkarte nichts anhaben. ;-)

Die meisten dieser Fotos schoß ich auf dem Hinweg, als ich noch ohne Probleme bergan lief. Derzeit sind es die "Heckenrosen", welche Insekten mit ihrem gelben Blütenstaub anlocken. Wie z.B. den "Gefleckten Bockkäfer", der mich vor Kurzem "anrempelte", den ich anschließend auf meinem Finger sitzend fotografierte.



Der "Gemeine Bienenkäfer", auch "Bienenwolf" genannt, schätzt ebenfalls eine süße Nachspeise. ;-)





Ähnlich gemustert, aber in "Gelb", zeigt sich der "Gefleckte Schmalbock".



Das ist mir im "Bio-Unterricht" entgangen, daß auch Käfer sich gerne im "Blütenstaub" suhlen. ;-) Nicht so der "Marienkäfer".



Als sich der Waldweg auf der Spitze der Anhöhe endlich öffnete, hoffte ich auf ein munteres Treiben verschiedenster Insekten. Meine Hoffnung war groß, denn bevor ich in den Wald eindrang, sah ich ein riesiges Insekt fliegen. Von der Größe her mußte es ein "Hirschkäfer" oder ein "Eichenbock" sein. Zu meinem großen Bedauern ließ er sich nicht nieder.

Aber auch auf der Anhöhe wurde ich enttäuscht. So suchte ich zum wiederholten Male die Stelle auf, an der ich die "Akelei" stehen wußte. Wie so oft begann ich zu experimentieren...







Ich weiß, manchmal "übertreibe" ich etwas. Das tue ich aber nur - weil ich es kann! ;-)

Auf dem Heimweg fiel mir noch ein "Wiesenlieschgras" auf.



Dann nahm ich einen tiefen Schluck aus der "Pulle", fuhr zurück in die Stadt und zeigte mich meinen Mitmenschen "schamlos" beim Discounter. ;-)

12.6.21 12:14
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sparköchin (12.6.21 14:30)
Ich hoffe doch sehr, du spürst keine Nachwirkungen von deiner "Niederlage". Ich hätte es genau so gemacht wie du: rein in den Diskonter samt dem Gatsch. Wie oft bin ich direkt von der Baustelle in die Pizzeria gekommen, da hab ich auch eher unchristlich ausgesehen. Scheißdanix ist mein zweiter Vorname.
Die "übertriebene" Akelei sieht beinah aus wie ein Aquarell, sehr zart und schön.
Danke dir!


"Rex-Mama" (12.6.21 16:37)
Das erinnerte mich doch nun sehr an meinen eigenen "Ausrutscher" vor einigen Wochen. Zum Glück hatte ich kein Gerät bei mir, das es zu schützen galt, dafür war es allerdings extrem wichtig, die Hundeleine am Handgelenk zu behalten.
Vermutlich ging ich noch großflächiger zu Boden als du, zumal auch ich mich ja noch im Matsch zurechtdrehen musste, um irgendwie da wieder rauszukommen.
Nun mache ich drei Kreuze, dass ich keinen Laden betreten musste hinterher, zwar hätte ich wenig Hemmungen gehabt, aber ... die hätten mich vermutlich hochkant rausgeworfen, weil allein meine Hände schon so dreckig waren, dass der Türgriff ruckzuck versifft wäre, vom Rest mal ganz zu schweigen.
Toll, dass dir offenbar nix weiter geschehen ist, der Kamera ebenso wenig und dass du dann auch noch solch phantastische Bilder mit nach Hause brachtest! :-)

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung