Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Der Übermensch!

Kirchenmänner ganz früher Jahre kannten ihn schon, Goethe machte sich über ihn lustig, doch so richtig ins Gespräch gebracht hat ihn Friedrich Nietzsche - den Übermenschen!

Wir brauchen einen Menschen, der besser ist als dieser dämliche Durchschnittsmensch, welcher immer öfter dadurch auffällt, daß er auf die Straße geht und wild um sich ballert. Nietzsche, zweifelsohne ein schlauer Kopf, meinte, es wäre an der Zeit, einen besseren Menschen zu züchten und das Millionenheer der "Mißratenen" zu vernichten.

Da hat er doch recht, der Friedrich. Wir sehen einmal davon ab, daß er selbst in die Tiefen einer geistigen Umnachtung fiel und halten uns an das, was er mit gesundem Menschenverstand äußerte: "Die Masse der Menschheit könne geopfert werden, sobald die neue Spezies 'Übermensch' gedeiht."

Wie kläglich dagegen klingt es, wenn der Gott der Christenheit dazwischen ruft: "Selig sind die geistlich Armen!" Nichts da, es muß voran gehen, immer weiter. Wir wissen doch, wo es hinführt, wenn man als Hirnloser vor seinen Gott hintritt und glaubt, dieser würde es für nötig erachten, mit Waffengewalt gegen die Menschheit vorzugehen.

Die einzige Chance, die Menschheit vor sich selbst zu retten, ist ein Quantensprung an "menschlicher Qualität", ein Sprung von der Normalität zum Übermenschen. Dazu könnten wir als Beispiel die Natur hernehmen, wo die weiblichen Tiere nur die stärksten Vererber zulassen, bzw. diese nur sich selbst, und alles Schwache "wegboxen".

Es ist nicht nur Nietzsche, der in diese Richtung dachte. Auch der wesentlich harmlosere Immanuel Kant forderte vom Menschen nichts Anderes als sein Bestes. Allerdings ist das ständige "Das-Beste-Wollen" nicht leicht zu leben, vor allem dann, wenn man es mit grausamen Idioten zu tun hat, die einem eine Kugel in den Kopf schießen wollen.

Wer unschuldige Kinder erschießt, wer sie gar noch einlädt, quasi zum Futtertrog bittet, um sie dann haufenweise abknallen zu können, der ist ein hinterlistiger, feiger, perverser Mörder ohne jeden Anspruch an die eigene "Qualität". Immerhin war der Mörder von München in der Lage, einzusehen, daß eine Selbsttötung angebracht ist.

Kommen wir wieder zu Nietzsche. In jungen Jahren begeisterte ihn der Antisemit Richard Wagner. Dieser Wagner ließ auf dem "Grünen Hügel" in Bayreuth ein Festspielhaus bauen, wo nur seine eigenen Opern aufgeführt wurden und heute noch werden. Seine Musik schmettert das deutsche Heldentum hinaus in die Welt und der Übermensch Siegfried wird nur von einem feigen Mörder gestoppt, den Nietzsche sicher zu den "Mißratenen" zählte.

Bei der Premiere auf dem "Grünen Hügel", im neugebauten Festspielhaus, war Nietzsche dann sehr enttäuscht, denn es kamen nicht nur Übermenschen in die "heiligen Hallen", sondern auch primitive Ignoranten, welche die Erhabenheit des Augenblicks nicht im Mindesten würdigten. Fehlte noch, daß ein Amokläufer die Bühne stürmte, um der schönen Kriemhild den Garaus zu machen, noch bevor sie im allgemeinen Blutrausch von Hildebrand erschlagen werden konnte.

Sind das nicht alles Wahnsinnige? Diejenigen, die das Volk opfern, um den Übermenschen hervor zu bringen und diejenigen, die das Volk opfern, um sich dann selbst zu richten? Oder bin ich der Wahnsinnige, weil ich der "heiteren Gelassenheit" das Wort rede und mich und die Welt nicht so wichtig nehme?

Die Welt als Ganzes zu verstehen, ist mir nicht gegeben, aber ich kenne das gute Gefühl, diese "Welt" manchmal ein wenig provozieren zu wollen und etwas zu schreiben, was nicht aalglatt die Kehle hinunter läuft. Immerhin!
24.7.16 08:42
 
Letzte Einträge: Darf der denn das? , Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2, Was soll das sein?, Auflösung des Suchrätsels!, Der Narr geht nach Hause!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung