Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   
   Fotos
   Indianwinter
   lebenslabyrinth
   Marie
   Methusalem
   mirco-reisen
   pally66



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





So weit wird es noch kommen!

Man kommt einfach nicht daran vorbei - immer wieder Twitter, Facebook, Populismus, Volk usw.

Da wird es Zeit, denke ich so frech bei mir, einmal einen Cocktail zu kreieren, der so ein bisschen nach all dem schmeckt, was zur Zeit ohnehin schon in aller Munde hin und her bewegt wird. Also "wohl bekomm´s" und "viel Spaß"!

Wie jedermann weiß, sind die Österreicher nicht so ganz ernst zu nehmen. Als man noch Witze über das Bergvolk in den Alpen machte, hieß es: "Wenn eine Blondine von Bayern nach Österreich auswandert, steigt in beiden Ländern der Intelligenz-Quotient!" Ich werde jetzt nicht hergehen und dem blöden Volk diesen Witz erklären, aber vielleicht hat ihn ja manch ein hochbegabter Angehöriger desselben verstanden.

Also oben erwähnte "Schluchtenscheißer" wählen sich jetzt einen neuen Bundespräsidenten. Wir wissen alle, was diese Wahl hervorbringen wird... einen Mann, der nach dem ersten Sieges-Jodler die Parole ausgibt: "Liebe Landsleute, zieht euch tiefer in die Berge zurück, der gemeine Europäer lauert überall!" Leider ist ein weiteres, in den Alpen ansässiges "Bergvolk", die Helvetier, um keinen Deut klüger. Sie riefen sich selbst zu den Urnen um zu beschließen, daß sie diese dünnen, spitzen Türmchen nicht mögen, welche die Muselmänner gerne an ihren Gotteshäusern anbringen.

Diese Helvetier sind ein sehr stolzes Volk. Aber sie trauen sich gegenseitig nicht über den Weg. Bei jeder Kleinigkeit, die geregelt werden muß, laufen sie alle in die Wahllokale, um persönlichen Anteil an einer sinnlosen Entscheidung zu nehmen. Über diesen Aktionismus mußte ein alter Helvetier, vor laufender Kamera, einmal selbst lachen. Es ging um das "Bündner Fleisch". Millionen Internet-Nutzer erfreuten sich an dem lachenden Alten. Manchmal, für einen kurzen Augenblick, kann diese Welt noch schön sein! Erwähnenswert und erstaunlich zugleich ist die Tatsache, daß ausgerechnet diese wahlwütigen Helvetier recht spät daran dachten, auch ihre Frauen an dem Wahl-Vergnügen teilhaben zu lassen. Wenn der Schatten der Berge auf den Starrsinn des Patriarchats fällt, schadet diese Konstellation der seelischen und geistigen Entwicklung eines Menschen offensichtlich sehr.

Wer mit der Geografie auf Kriegsfuß lebt, dem will ich gerne sagen, der geistig nicht förderliche Einfluß der Alpen erstreckt sich leider auch auf das Kerngebiet des ehemals römischen Reiches - auf Italien. Dort hat das - von Laserpointern geblendete, oder vielleicht auch geistig umnachtete - Volk, lange bevor jemand an einen Mr. Trump in Amerika dachte, einen Mann wiederholt in die Verantwortung gewählt, der - wie einst Dagobert Duck - gerne mit Geld spielte und dieses auch an minderjährige Mädchen verteilte, sofern sie ihm über seine Altersschwäche hinweg halfen. Des Weiteren versuchte dieser Mann ziemlich ungeniert, die Gesetze so zu ändern, daß ihn sein frevelhaftes Verhalten nicht in die Haft zwang.

Bei der Wahl Mr. Trumps war das Geschrei hier bei uns - und nun sind wir bei einem weiteren "Berg-Volk" - sehr groß. Senor Berlusconi hingegen, ebenfalls ein sehr reicher Mann mit großen Eigen-Interessen, erzeugte ebenda nur ein Kopfschütteln über die bescheuerten Italiener. Wer sich ständig im Fernsehen zeigt und noch dazu ein großes Maul hat, der wird eben gewählt. Und natürlich muß der Kandidat auch "zwitschern" können und sollte wissen, was ein "follower" ist. Selbstverständlich rufe ich zu keiner Zeit zur Gewalt auf, möchte aber an dieser Stelle nicht versäumen, dem "guten Mann", der dem alten Berlusconi den Mailänder Dom "zu kosten gab", weiterhin viel Erfolg auf seinem Lebensweg zu wünschen.

Ja, also das nächste Volk sind die Germanen aus "good old Germany". Was ist "gut" und was ist "alt" an diesem Volk? Die Dichter und Denker? Die Musiker? Die "Nürnberger Zwetschgen-Männle"? Ich weiß es nicht. Da ich auch ein "Germane" bin und in gefährlicher Nähe zu den Alpen lebe, darf ich hier verantwortungslos und "bescheiden" schreiben was ich will. Also nach meiner Meinung sind wir auf dem besten Weg, daß der Föhn, ein warmer Fallwind aus den Alpen, bald über den Weißwurst-Äquator hinaus bläst. Dann wird nicht nur die CSU von geistigen Irritationen heimgesucht werden, sondern das ganze deutsche Volk.

Wenn es dann einmal so weit ist, daß auch die geistig frischeren Küstenbewohner unseres Landes, z.B. die Ostfriesen, die neuerdings so beliebte AfD-Partei rechts überholen wollen, dann wird sich die Sonne vor Scham verstecken und unser Land wird in eine Dunkelheit eintauchen, wie sie sich nur unsere europäischen Mitbürger ganz im Norden vorstellen können. Vor meinem geistigen Auge sehe ich wütende Pfaffen, die mit dem Kreuz in der Hand versuchen, die Germanen ein weiteres Mal zum Christentum zu bekehren...

Auf der ganzen Erde werden Menschen sich bekriegen und flüchten... auf der ganzen Erde? Nein, in den Tiefen der Alpen gibt es ein kleines Land. Dort versteckten sich einst die Dümmsten der Dummen und der zum x-ten Mal gewählte Bundespräsident stellt sich täglich vor sein Volk und ruft: "Felix Austria!"
30.11.16 09:58
 
Letzte Einträge: Eichendorff läßt grüßen!, Zeiten ändern sich!, Darf der denn das? , Können Tiere sprechen?, In eigener Sache - Teil 2


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung