Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tatort!

Jeden Sonntag ist eines gewiss, den "Tatort" sehen sich sehr viele Menschen an. Nicht nur, weil er zur besten Sendezeit gezeigt wird. Viele Fernseh-Zuschauer mögen "Krimis". Schon das Nachmittagsprogramm ist voll davon, jeden Tag! Aber auch Kochsendungen sind beliebt. Und auch Quizsendungen.

Es ist sehr ärgerlich für mich, daß mir viele dieser "Tatorte" nicht gefallen. Und schon gar keine "Schwedenkrimis". Mein Gott, die sind ja so ermüdend. Immer zeigen sie Großaufnahmen von Köpfen, hinter deren Schädeldecken es arbeitet und arbeitet, die aber beim Nachdenken nur langsam voran kommen. Da mag ich viel lieber die kurzen, schnellen Sendungen, wie z.B. "philosophisches Kopfkino" beim Kultursender 3sat.

Da ist manchmal die Sendung schon vorbei, und ich habe noch gar nicht verstanden, was eben gesagt wurde. Das ist schön, denn ich kann dann sofort an etwas Anderes denken, oder aber ich mache mir die Mühe, über das Gesagte nachzudenken, sofern ich mich noch daran erinnern kann. Notfalls muß ich in die "Mediathek" gehen und mir die Sendung noch einmal zeigen lassen. Dann kann ich sie stoppen, wenn es mir zu schnell geht und solange nachdenken, bis ich den Anschluß gefunden habe.

Bei Krimis errate ich nie den Täter. Es ist immer ein anderer, als ich denke. Aber ich glaube, die Krimischreiber machen das ganz bewußt so. Die wollen mich verarschen und mir eine lange Nase drehen. Ätsch, ätsch, ich wußte doch, daß Du nicht errätst, wer der Täter ist. Komischer Weise gibt es auch immer sehr viele Verdächtige. Es ist nie der eifersüchtige Gärtner, obwohl man doch weiß, er müßte es sein. Bei "Columbo" ist natürlich alles anders. Da gibt es am Anfang einen klaren Täter zu sehen und man muß nicht lange rätseln. Aber auch der "Columbo" ist ein mir völlig unerträglicher Kommissar, denn er stinkt aus dem Fernseher heraus nach Schweiß und Rauch.

Am Liebsten gucke ich Sport, denn meine Lieblings-Schauspielerin ist die Laura Dahlmeier. Mann ist die Klasse! Die hat vor Kurzem gleich fünf Oscars gewonnen, für einen Film. Mein Neffe meinte zwar, es wären Goldmedaillen gewesen, aber der hat ja noch nicht einmal den Hauptschulabschluß. Außerdem behauptet er, ich würde so langsam in die "Dekadenz" abdriften. Er meint wohl "Demenz", obwohl ich doch sicher bin, im Großen und Ganzen noch alles mitzubekommen. Der Kerl hat einfach keinen Respekt vor seinem Onkel. Aber das kennt man ja. Keinen Respekt vor dem Alter und bei der Pisa-Studie zeigt sich dann, daß die jungen Leute noch nicht einmal ordentlich lesen können.

Selbst die Laura Dahlmeier kann noch kein richtiges Deutsch. Beim Interview sieht man immer ihr haarloses, rotes Gesicht und ihre großen, weißen Zähne und dann sagt sie, ohne Luft zu holen: "Des war net einfach zum Laufa und zum Schießn, aba i gfrei mi scho, daß i wieda gwunna hob." Naja, egal, die Krimis mit der Laura sind jedenfalls die spannendsten und mein geistloser Neffe sagt, es wäre nun bald zu Ende, mit dem ganzen Biathlon und überhaupt mit dem Wintersport, weil das Frühjahr kommt und dann gibt es keinen Schnee mehr.

Da sieht man wieder, wie doof der Kerl ist. Als ob die beim Film einen echten Schnee bräuchten!? Die haben doch diese Kanonen, wo im Karneval das Konfetti heraus kommt und in den Bergen der Schnee. So leicht lasse ich mich nicht verarschen, auch wenn es mein Neffe und die beim Fernsehen immer wieder versuchen!

---------------------------------

Tatort: Frühlingswiese. Der Mörder ist entweder der "Gebänderte Pinselkäfer" oder die "Hummel", soviel steht fest! ;-)

6.3.17 05:51
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Marie / Website (6.3.17 13:24)
Da ist ja schon meine Hummel ;-)), dass ging ja jetzt mal flott. Und ich finde sie wirklich sehr hübsch. Selbst das Käferding daneben hat was.

Ich oute mich übrigens auch, Tatort habe ich bis zu einer gewissen Zeit, auch immer recht gerne geschaut. Aber seit einigen Monaten, komme ich damit nicht mehr klar. Entweder habe ich ein anderes Verständnis oder was auch immer. Jedenfalls langweilen mich die meisten Teile ziemlich, so dass ich entweder einschlafe oder das Gefühl habe, ich habe den Sinn nicht so ganz verstanden. Naja, ich schaue eh nicht viel Fernsehen, somit nicht der größte Verlust für mich. Mein weniges "Fernsehen" beschränke ich auf Dinge, die mich wirklich interessieren.
Ja, die vorlauten Neffen ;-), so einen habe ich auch. Der erklärt mir immer die Fussballwelt, hat auch schon ganz gut funktioniert. LG, Marie


Mirco / Website (6.3.17 14:02)
Ach Du liebe Zeit, jetzt erinnerst Du mich an was. Fernseher! Ich hab einen, den hab ich seit einem Jahr nicht mehr angemacht. Bis vor vier Jahren habe ich sowas wie Tatort auch noch gesehen, aber es geht auch ohne ganz gut. Ich geb zu, ich guck Fußball, allerdings fast nur mit Freunden irgendwo auswärts. Lasst euch den Spass von mir nicht vermiesen, ich bin hierzu nicht der Maßstab


Indianwinter (6.3.17 14:41)
Hallo,

vllt. gibt es ja eine friedliche Koexistenz der beiden Insekten zwecks Nahrungsaufnahme, muss es denn immer mit Mord-und Totschlag enden!
Ich habe in jedem Jahr auch Hummelbesuch bei mir, ich mag sie, sie sind so schön pelzig und rund.

Den Tatort sehe ich mir nur selten an, doch ich mag sehr die nordischen Krimis. Allein schon der tollen Aufnahmen wegen.
Die Landschaft ist so wunderschön und das Licht ist für mich unbeschreiblich. Am liebsten möchte ich hin und malen...

LG, Indianwinter


pally (6.3.17 20:24)
Hallo, Krimis und speziell der Sonntagstatort sind nicht jedermanns Sache. Dafür gibt es ja den berühmten Knopf am Fernsehgerät! Was mich betrifft: ich sehe und lese sehr gerne Krimis. Meistens kennt man den Täter ja schon an Hand der ausgeführten Tat. Aber nicht jeder Krimi muss blutrünstig sein, auch die leisen, ohne Mord und Totschlag, sind spannend. Man muss nur den Sinn erkennen. Ich habe erst vor kurzem einen englischen Krimi gelesen; da handelte es sich nur um eine Entführung. Spannung hielt bis zur letzten Seite. Schönen Abend, pally

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung