Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Orientalischer Mohn Brillant!

Es mag ja sein, daß ich hier noch nicht erwähnte, ein Hobby-Schachspieler zu sein. Warum weise ich heute darauf hin? Ganz einfach. Beim Schach gibt es bestimmte "Eröffnungen". Das heißt, die ersten zehn Züge lassen noch wenig von der Phantasie des Spielers, die er im weiteren Spielverlauf entwickeln sollte, erkennen.

Wenn ich "losziehe" um irgendwann irgendwo zu "landen", sind meine ersten 100 Schritte oft die gleichen. Sie bringen mich zur "Schafschwemme", denn diese führt, als besserer Feldweg, recht schnell aus dem Städtchen hinaus. Der zweite Grund, warum ich zu Beginn meiner Wanderungen oft den gleichen Weg gehe, ist das "Backstein-Haus" am Eingang zur "Schafschwemme".

Vor diesem Haus steht "mein" Magnolienbaum und im Augenblick blühen "im Schatten" dieses Baumes ein paar Schwertlilien. Ihr kennt beides und heute lernt ihr noch eine Blume kennen, die wiederum nur zwei Schritte von den Schwertlilien entfernt blüht. Es ist - laut Internet - der "Orientalische Mohn Brillant"!



Mich erstaunte die enorme Größe der Blüte und neugierig, wie ich nun mal bin, mußte ich genauer hinsehen, denn das "Innenleben" der Mohnblüte glich keineswegs dem des "normalen" Klatschmohns.



Anschließend ging ich also der "Schafschwemme" entlang. Es fällt mir schwer, die Vielfalt zu beschreiben, die ich hier vorfinde. Zunächst ist da linker Hand die "Gollach", "mein" Bach. Rechter Hand befinden sich Kirsch- und Walnußbäume, ein sehr gepflegtes, eingezäuntes Obstgärtchen und ein völlig verwilderter, großer Schrebergarten. Dieser ist ein Paradies für Vögel, Insekten und allen möglichen Kräutern und Blumen.

Dann trennen sich Bach und Weg auf der linken Seite und es bleibt Raum für das ehemalige Gärtchen des alten Mannes, von dem ich erzählte. Was einmal sehr gepflegt ein beschauliches Dasein führte, ist jetzt ein kunterbuntes Blühen und Wachsen. Rhabarber, Schnittlauch, Rosenstöcke, Raps, Flieder, Traubenhyazinthe... es wächst alles durcheinander. Kein Wunder, daß der eine oder andere Käfer die Flucht ergreift. ;-)

In diesem Fall ist es der "Große Pappelbock".



Die "Schafschwemme" und parallel dazu die "Gollach", das ist auch für mich ein kleines Paradies, in dem es viele Möglichkeiten gibt, schöne Fotos zu machen und ich bin gerade mal 100 bis 200 Meter von Zuhause entfernt. Natürlich gibt es hier auch Libellen. Nicht ganz so viele wie am "Tennisweiher" (so sage nur ich zu diesem "Gewässer"), aber das liegt vor allem daran, daß Libellen sehr "speziell" sind. Manche Arten wollen fließendes, andere Arten wiederum stehendes Wasser.

Zum Schluß noch eine Großlibelle, die ich hier kürzlich schon präsentierte, aber es gibt einfach noch keine anderen Arten: Die "Westliche Keiljungfer". Dieses Foto ist allerdings von gestern, denn bei mir gibt es generell nur "Frischware". ;-)



P.S. Gestern hatte ich, laut "weblog-Statistik", die ich selbst nicht fälschen konnte ;-) - meinen 11111. Besucher. Deshalb gibt es heute abend für mich eine Flasche leckeren "Cava-Sekt, Rosado brut, Metodo Tradicional". Ich hoffe, dieser Blog hat meinen Gästen überwiegend gefallen und sie kommen immer mal wieder gerne hier her zurück! Mein besonderer Dank gilt den beiden "Abonennten". Auf ihre Gesundheit trinke ich mein erstes Glas! ;-)
27.5.17 07:04
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Indianwinter (27.5.17 12:41)
Hallo,

zuerst meine Hochachtung, Du spielst Schach!
Etwas, das ich niemals beherrschen werde, mir fehlt die Geduld, genauso, wie das strategische Denken dabei. Es liegt mir einfach nicht.

Der Orientalische Mohn ist tatsächlich brillant, dieses unglaublich Rot zieht einen in den Bann, vor allem, wenn man sowieso schon, so wie ich, die Mohnblüten liebt.
Bei mir muss ich mich ja mit dem üblichen Klatschmohn zufriedengeben, umso schöner, nun diese tollen Aufnahmen hier sehen zu dürfen.
Käfer und Libelle sind auch gut gelungen, die Spannung steigt auf die noch zu erwartenden Libellenarten : D

Immer wieder interessant ist es auch, Deinen Spaziergang gedanklich nachzuwandern, zusätzlich noch zu den tollen Fotografien.

Und meinen Glückwunsch natürlich besonders zu Deiner „Besucherschnapszahl“, es ist doch eine schöne Bestätigung dafür, dass Deine Beiträge sehr gerne angesehen werden.
Zu Recht hast Du gestern der alkoholischen Gärung zugesprochen!

LG aus der Sonne und ein schönes Restwochenende, Indianwinter


Indianwinter (27.5.17 18:16)
...sorry, habe nochmal nachgesehen, Du hast natürlich Recht, den Sekt gibt es heute Abend, gestern war die tolle Schnapszahl... : )
Einen schönen Abend


pally (27.5.17 19:27)
Hallöchen, auch ich möchte zu der Besucherschnapszahl gratulieren! Prösterle! Zwar nicht mit Sekt, aber Rotwein tut`s ja auch! Schönes sonniges Wochenende, pally.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung