Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Herwart - mein ungemütlicher Begleiter!

Die letzten Töne der Kirchenglocken trug Herwart in dem Moment an mein Ohr, als sich die Sonnenstrahlen durch die Wolken kämpften und keinen Zweifel daran ließen, wer von nun an das Kommando am Himmelsgewölbe haben wird. Wunderbar, jetzt kann ich hinaus, kann nach Spuren und Zeichen suchen, die diese Zeit beschreiben, dieses Durcheinander, in dem Mensch und Tier nicht mehr wissen, was sie denken und fühlen sollen.



Stolz wächst dieser Zweig gerade nach oben. Er sieht aus, als hätte er Kraft, als hätte er noch etwas vor. Mein Herz lächelt, wenn es so etwas sieht, denn so bin ich auch - will zumindest so sein.

Da glitzert etwas am Baum. Gerade ging ich am Bahndamm hoch zu den Fichten. Irgendein rabiater Mensch hat sie nach vorne hin abgeschnitten, hat tiefe Wunden in die Bäume gerissen. Ach, diese Ignoranten...



Der Tropfen sieht aus wie Bernstein. Die Sonne macht ihn goldfarben. Ohne Sonne ist er weiß, durchsichtig. Ohne Sonne wäre alles nichts... Ich blicke zurück - es sind schon wieder einige Kilometer, die ich hinter mich brachte - hin zu dem Dorf, in dem ich geboren wurde...



Meine Finger würden sich nicht beschweren, über ein Paar Handschuhe. Herwart pfeift manchmal gnadenlos hier oben, wo es außer den Fichten keinen Schutz gibt. Bei den Vögeln bin ich mir nicht sicher. Lieben sie es, ihren Körper in den Wind zu stellen, oder strengt es sie an. Wenn ich vom Fliegen träume, dann geschieht dies immer lautlos, sanft...



Der Graureiher ist leicht zu erkennen, links, aber der andere Vogel, ist es eine Saatkrähe? Schon seit Tagen beobachte ich die Vögel. Und als ich heute am Sonnenblumenfeld stehe, hätte ich wieder einmal fluchen können... Ein Buntspecht läßt sich nieder, am dicken Stiel einer hohen Sonnenblume. Eine Sekunde hat gefehlt, um ihn abzulichten. Der Buntspecht hämmert seinen Kopf gegen eine Sonnenblume... wer hat das schon gesehen? Und ich war zu langsam! Aber ich warte und hoffe. Vielleicht kommt er nochmal. Stattdessen fliegt ein Eichelhäher heran. Leider zu weit weg. Doch ich erkenne noch mit bloßem Auge, daß er einen weißen Kern im Schnabel hat. Auch das beste Objektiv stößt irgendwann an seine Grenzen...



Ihr werdet mir sicher verzeihen, daß ich heute keine "Schmuckkörbchen" zeige. Sie sehen leider auch nicht mehr frisch aus. Das Wetter am Samstag vertrugen sie nicht. Doch genau hier, am Sonnenblumenfeld und bei den Schmuckkörbchen, fängt die Schrebergartenkolonie an. Und ihr gegenüber nennt ein Mann, der mir in gebrochenem Deutsch erlaubte, seine Tiere zu fotografieren, ein großes Stück Land sein Eigen. Dort gibt es ein kunterbuntes Durcheinander von umgebauten Bauwägen, die als Ställe für Hühner und Gänse dienen. Auch altes Ackergerät ist zu sehen und Ziegen mit braunschwarzen Köpfen, die meine Anwesenheit leider nicht sehr schätzen. Sicher werde ich noch genauer davon berichten.



An einem solchen starken Sonnenblumenstiel saß der Buntspecht. Ich mußte mich, was Fotos betrifft, mit der kleinen Sonnenblume begnügen.

Auf dem Heimweg stieg ich noch einmal hinunter zur Gollach. Unübersehbar war dabei dieser rot leuchtende Zweig, oder Stängel, der mir gut gefiel und den ich als meinen neuen "Desktop-Hintergrund" auswählte. ;-)

29.10.17 23:16
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(30.10.17 07:33)
merry-n
Für mich ist es sehr faszinierend, deinen Gedankengängen zu folgen und die schönen Fotos zu genießen!


Mirco / Website (30.10.17 13:31)
Sehr schön erzählt, macht echt richtig Spaß mit dir mitzulaufen.

Viele Grüße aus Ningbo

Mirco


Indianwinter (30.10.17 15:51)
...ich schließe mich heute einfach meinen Vorgängern an.
Man begleitet Dich so gerne auf Deinen Spaziergängen und kann sich alles immer total gut vorstellen, zumal immer sehr schön kombiniert mit den passenden Aufnahmen
Liebe Grüße : D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung