Fotografiert und erzählt!
  Startseite
  Über...
  Archiv

   
    rex-my-love

    thea-klavier
   
    marie-adel-verpflichtet

   
    indianwinter

    lebenslabyrinth
   
    mirco-reisen

    - mehr Freunde

   



https://myblog.de/padernosder

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Tag wie gemalt!

Wenn jemand seine Arbeit gut gemacht hat, dann ist die Mühe am entstandenen "Werk" nicht zu erkennen. Alles kommt leicht und beschwingt daher, sieht aus wie gemalt, schmeichelt dem Auge. Und fast immer gilt der Grundsatz: Erst die Arbeit, dann das Vergnügen...

Beim Fotografieren läuft das etwas anders. Zunächst kommt das Vergnügen. Ich laufe an einem herrlichen Tag wie gestern über Wiesen und Felder, durchquere den heimischen Wald und fotografiere nach Herzenslust. Dabei macht die Sonne, welche in dieser Zeit mittags dort steht, wo sie im Juni gegen 18 Uhr anzutreffen ist, vieles möglich.

Ja, und dann bin ich wieder zuhause. Nun beginnt die Arbeit. Für mich ist es entscheidend, bei der Erstellung eines Blog-Beitrags effektiv vorzugehen, sonst werde ich tagelang um die schönsten Fotos ringen, sie vergleichen und auswählen, sortieren und beschriften. Für heute bereitete ich zwölf Fotos vor. Und es ist nur eine kleine Auswahl dessen, was ich gestern fotografierte...

Ich scheute keine Mühen. Für die nächsten Fotos mußte ich mich ins feuchte, eisige Gras legen. Was hier recht groß aussieht, sind nur relativ kompakte Eiskristalle, die auf kleinen, dünnen Grashalmen ruhen.





An einem alten Baumstumpf neben der Gollach, am Waldesrand, fand ich diese Pilze. Ohne Sonne wären sie mir kaum aufgefallen.







Dort fand ich auch dieses zarte Pflänzchen, zu dem ich noch ein zweites hinzufüge.





Das Schilfgras könnte ich immer wieder im Sonnenlicht fotografieren. Ein kleines Wunder der Natur.



Auf dem Heimweg, bereits in meiner Straße, hatte ich dann noch unsere liebsten Haustiere "vor der Linse". Von jedem ein zweifaches Portrait.





Die Katze suchte das Weite, als ich zu nahe kam, der Hund hingegen kam auf mich zu, und wir unterhielten uns am Gartenzaun. ;-)



14.12.17 12:05
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Indianwinter (14.12.17 13:39)
...sind sie wirklich, unsere liebsten Haustiere.
Ich muss gestehen, ich bin immer wieder dankbar dafür, dass ich, wenn auch nicht als Kind, so doch im Erwachsenenalter diese Mitgefährten um mich haben durfte und darf.

Dein Einsatz bezüglich des nassen kalten Grases hat sich gelohnt, dieses Glitzern und Funkeln der kleinen Kristalle ist wohl nur von einem gut geschliffenen Brillanten zu übertreffen.
Auch das Schilfgras hat seine ganz eigene besondere Ausstrahlung, man staunt auch hier über dieses wunderschöne Glitzern im Sonnenlicht.

Vllt. setz sich bei Dir die Sonne wieder durch, hier ist es weiterhin stürmisch und es regnet.
Bis dann, LG, : D


(15.12.17 16:19)
merry-n
Der Hund hat einen Charakterkopf! Aber ich würde bei ihm auf respektvollen Abstand gehen. Zwei großartige Tierportraits! Als Katzenfreundin weiß ich, wie schwierig es ist, ein gutes Foto von ihnen zu machen.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung